Start Aktuell Google Photos – Neuer Video-Editor, einige Funktionen nur noch mit Google One...

Google Photos – Neuer Video-Editor, einige Funktionen nur noch mit Google One Abo

Photos Icon neu | ANdroid-User.de

Googles Fotoplattform Google Photos kann über das Web und auch als App auf deinem Smartphone genutzt werden. Vor kurzem wurde bekannt, dass eine neue Geste zum Zoomen von Videos verfügbar sein wird. Weitere Videobearbeitungsmöglichkeiten stehen kurz bevor.

Google Photos – Neues Video-Editor

Das Bearbeiten von Videos hat sich bisher auf das Drehen deines Videos, das Stabilisieren, Stummschalten des Tons, Zuschneiden und Exportieren von Standbildern beschränkt. Nun wird ein Großteil der Aktionen im neuen Videobearbeitungs-Tool zu finden sein, welches eine ähnliche Benutzeroberfläche wie das Bearbeitungs-Tool für Fotos bietet, zu finden sein.

Mit dem neuen Video-Editor kannst du deine Videos nicht nur zuschneiden, stabilisieren und drehen, sondern auch die Perspektive ändern, Filter hinzufügen, detaillierte Bearbeitungen (einschließlich Helligkeit, Kontrast, Sättigung und Wärme) vornehmen und vieles mehr. 

Mit dem neuen Tool wird es mehr als 30 Steuerelemente zur Videobearbeitung geben.

Der neue Video-Editor ist bereits unter iOS verfügbar und wird in den kommenden Wochen auch für Android-Nutzer ausgerollt.

Google One – Bearbeitungs-Funktionen der Pixel Phones im Google One-Abo erhältlich

Google One ist in erster Linie als Speicherplatzerweiterung von Google für die Produkte Mail, Drive und Fotos bekannt. Schon im letzten Jahr wurde jedoch bekannt, dass einige Features von Google Photos nur noch im Google One Abo enthalten sein werden. Dies ist nun eingetreten. Über ein Google One Abo haben nun alle Nutzer eines Android-Phones Zugriff auf Bearbeitungs-Tools für Google Fotos, welche bisher nur auf den Pixel Phones verfügbar waren.

Unter diesen Bearbeitungs-Tools befinden sich Portrait Blur, Portrait Light sowie weitere Effekte. Mit Portrait Blur stellst du den Hintergrund eines Bildes im Nachgang unscharf, mit Portrait Light kannst du die Ausleuchtung deiner Bilder nachträglich ändern.

Google One-Mitglieder haben auch Zugriff auf andere neue Effekte, die auf maschinellem Lernen basieren.

 

Portrait Blur und Portrait Light sowie weitere Effekte wie Vorschläge für Dynamic und Sky werden in den nächsten Tagen über die neueste Google Fotos-App auf Android-Geräten für Google One-Mitglieder verfügbar sein. (das Gerät benötigt 3 GB RAM und Android 8.0 oder höher). Pixel Besitzer haben auch ohne Google One Abo Zugriff auf die verschiedenen Funktionen.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here