Start Aktuell Cortana: Microsoft-Assistentin kommt per Update auf OnePlus One und weitere Cyanogen-OS-Geräte

Cortana: Microsoft-Assistentin kommt per Update auf OnePlus One und weitere Cyanogen-OS-Geräte

Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. So auch bei Cyanogen Inc. und Microsoft, die im Rahmen ihrer Zusammenarbeit „gegen Google“ immer mehr Google-Apps durch eigene Anwendungen ersetzen. Von dieser Zusammenarbeit profitiert nun als eines der ersten Geräte das OnePlus One mit Cyanogen OS.  Es bekommt noch im Dezember Cortana via Update.

Cortana ist eine Mischung aus Siri und Google Now. Die Microsoft-App will so viel Charm herüberbringen wie Siri und gleichzeitig so informativ sein wie Google Now. Das klappt bis jetzt auch nicht mal schlech, vor allem in Zusammenarbeit mit Windows 10. Doch hierzulande ist Cortana lediglich über Umwege verfügbar. Nicht so in den USA und in China. Dort gibt es die Cortana-App ab sofort im Play Store zum Download und natürlich auch für iOS, nicht nur für Android.

Hierzulande müssen wir also noch etwas auf die persönliche Assistentin warten. Als allererste dürften Benutzer eines Smartphones mit Cyanogen OS (also nicht CyanogenMod!) in den Genuss von Cortana kommen. Cyanogen Inc. will das nötige Update noch im Dezember auf dem OnePlus One verteilen. Wenn du also noch die Original-Software von Cyanogen benutzt und nicht auf CyanogenMod oder auf Oxygen OS gewechselt bist, dann stehen die Chancen gut, dass du schon bald mit der Assistentin quasseln kannst. Weitere Smartphones mit Cyanogen OS 12.1 sollen im Januar folgen. Aktuell sind das in unseren Breitengraden die Modelle Bq Aquaris X5, Wileyfox Swift und Wileyfox Storm sowie das ZUK Z1, das wir auch schon in unserem Testlabor hatten.

Ähnlich wie Google Now lernt Cortana von den eigenen Gewohnheiten.
Ähnlich wie Google Now lernt Cortana von den eigenen Gewohnheiten.
Die Funktion, sich einen Witz erzählen zu lassen, gehört zu den praktischen Spielereien von Cortana.
Die Funktion, sich einen Witz erzählen zu lassen, gehört zu den praktischen Spielereien von Cortana.

Mit Cortana an Bord genügt der Sprachaufruf „Hey Cortana“, um den Netzwerkmodus umzuschalten, das Smartphone herunterzufahren oder den Ruhemodus einzuschalten. Diese Funktionen sind aber via Sprachsteuerung nur bei Windows 10 und bei Cyanogen OS verfügbar, nicht in der gewöhnlichen Android-App von Cortana. Cortana setzt zudem zwingend einen Microsoft-Account voraus und spricht bzw. versteht aktuell nur Englisch.

Das Notizbuch ist die zentrale Komponente der Cortana-App.
Das Notizbuch ist die zentrale Komponente der Cortana-App.

Lust auf einen Test bekommen oder eher keinen Bock auf Microsoft-Software unter Android? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here