Start Aktuell Paranoid Android veröffentlicht zweite Alpha mit Android 5.0.2

Paranoid Android veröffentlicht zweite Alpha mit Android 5.0.2

Das Team hinter der Custom-ROM Paranoid Android hat übers Wochenende die zweite Alpha-Version von Paranoid Android 5.0 zum Download freigegeben. Die neue Version verfügt über eine deutlich verbesserte Theme Engine und bringt die App Ops zurück.

Unter App Ops versteht man das in Android 4.3 „heimlich“ eingeführte Feature, einzelnen Apps beliebige Berechtigungen zu entziehen. Google hatte diese Möglichkeit in KitKat wieder entfernt, mit Android 5.0 ist sie nun wieder drin, aber bei den meisten Herstellern nicht freigeschaltet. Die neue Alpha 2 von Paranoid Android 5.0 bringt die Funktion nun mit entsprechenden grafischen Checkboxen. Ebenfalls neu: die Boxen für die Schnelleinstellungen lassen sich nun beliebig anordnen, und die Theme Engine von CyanogenMod wurde aktualisiert.

Das Update auf Android 5.0.2-Basis sollten nur Nutzer einspielen, die kein Problem damit haben, anschließend auch die Google Apps, SuperSU und weitere Addons wieder von Hand einzuspielen. Denn im aktuellen Alpha-2-Build funktioniert der Update-Mechanismus nicht, das System wird also plattgemacht und du musst die Google Apps etc. vor dem ersten Reboot wieder einspielen. Wer aktuell die Alpha 1 benutzt und damit keine Probleme feststellt, bleibt also vorerst besser bei der ersten Alpha-Version. Für alle, die zum ersten Mal Paranoid Android installieren, ist ein Einstieg hingegen mit Alpha 2 empfohlen. Die erste Alpha-Version erschien Anfang Februar.

Was Paranoid Android genau ausmacht und wie man die Custom-Firmware installiert, erklärt unser Grundlagenartikel aus Android Power User 05. Paranoid Android machte vor Kurzem auf sich aufmerksam, als bekannt wurde, dass fünf Leute aus dem Core-Team neuerdings für OnePlus arbeiten.

Quelle: Paranoid Android

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here