Start Aktuell Hangouts Classic – Totgesagte leben länger

Hangouts Classic – Totgesagte leben länger

icon hangouts | Android-User.de

Im Dezember letzten Jahres wurde bekannt, dass Hangouts Classic zu Hangouts Chat und Hangouts Meet werden soll. Anschließend sollte Hangouts Classic ab diesem Oktober nicht mehr für Nutzer der G-Suite zur Verfügung stehen. Weiterhin soll Hangouts Classic auch für den Normalnutzer im Laufe des Jahres 2020 abgeschaltet werden. Nun gab es eine neue Ankündigung im G-Suite-Update-Blog.

Hangouts Classic – Abschaltung/Umzug verschoben

Im Blog-Eintrag ist zu lesen, dass die Umstellung der G-Suite Nutzer von Hangouts Classic auf Hangouts Chat und Meet eigentlich im Oktober 2019 starten und das klassische Hangouts ab da nicht mehr bereit stehen sollte. Nun hat man sich jedoch Feedback der G-Suite Nutzer angehört und ist der Meinung, dass die Nutzer mehr Zeit für den Umzug benötigen. Somit verschiebt man den endgültigen Übergangstermin auf irgendwann im Juni 2020.

In der aktualisierten Zeitleiste gibt Google jetzt an, dass G Suite-Nutzer in der ersten Hälfte des Jahres 2020 freiwillig von klassischen Hangouts zu Hangouts-Chat wechseln können. Später würde der systematische Ruhestand beginnen.

Weiterhin heißt es aber auch in der Zeitleiste unter Phase 4:

  • No changes will be made to the consumer version of classic Hangouts. We are continuing to support consumers.
  • Nichts ändern wird sich an der der Consumer-Version von Classic Hangouts. Wir unterstützen die Verbraucher weiterhin.

In der Zwischenzeit werden am klassischen Hangouts Verbesserungen vorgenommen und neue Chatfunktionen wie Lesebestätigungen hinzugefügt.

Eine Anfrage von AndroidPolice bei Google ergab folgendes:

  • Zur Verdeutlichung werden wir die Nutzung klassischer Hangouts durch Endverbraucher in der Zwischenzeit weiterhin unterstützen. Wir gehen weiterhin davon aus, dass die Verbraucher nach dem Wechsel der G Suite-Kunden (der gemäß unserem heutigen Blog-Post verschoben wurde) zum kostenlosen Chat und Meet wechseln werden.

Die Nutzung des klassischen Hangouts ist also weiterhin möglich. Man könnte im nächsten Jahr zum kostenlosen Chat und Meet wechseln, wenn man denn Hangouts überhaupt noch nutzt. Oder man lässt es und wartet ab, was Google als nächstes aus dem Boden stampft.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here