Tipp: So löschen Sie Apps, die sich nicht deinstallieren lassen

Tipp: So löschen Sie Apps, die sich nicht deinstallieren lassen

85397
0
Teilen

Manche anfänglich noch so coole App entpuppt sich später dann doch als Niete oder man merkt dass man sie nicht mehr braucht. Also nichts wie ab in die App-Übersicht oder die Einstellungen und die App wieder löschen. Doch was tun, wenn sich die App nicht deinstallieren lassen will?

Es gibt unter Android Apps, die sich nicht löschen lassen. Dabei handelt es sich üblicherweise um Programme, die vom Hersteller fest in die Firmware verbaut wurden und sich deshalb nicht löschen lassen. Bei den meisten Handys und Tablets sind das zum Beispiel Google Play, Gmail und weitere Google Apps, aber je nach Hersteller gehören auch andere Apps dazu, wie 7digital oder bild.de. Diese Apps erkennen Sie daran, dass Sie auch dann funktionieren, Der von Kaspersky Obad.a getaufte Trojaner ist aber zum Glück nicht weit verbreitet.

BKA-Trojaner? Bildschirm gesperrt? Seit Anfang 2015 ist eine fiese Schadsoftware im Umlauf, die anstelle des Sperrbildschirms eine BKA-Warnmeldung anzeigt und die sich auch im abgesicherten Modus nicht als Geräteadmin entfernen lässt. Lese hier, wie du diesen Schädling los wirst…

Alle anderen Apps lassen sich auch ohne Root-Rechte deinstallieren, wenn man weiß, wie. Probleme bereiten üblicherweise die Apps, die beim Start oder bestimmten Funktionen darum bitten mit den Rechten des Geräteadministrators ausgeführt zu werden. Diese Berechtigung benötigen zum Beispiel Sicherheits-Apps, die das Gerät sperren oder auf die Werkseinstellungen zurücksetzen möchten. Aber auch um scheinbar einfache Dinge wie die Displaysperre zu verändern, braucht eine App Zugriff als Geräteadministrator. Auch die WiFi-Zugänge zum Eduroam-Netzwerk und die meisten Exchange-Konten benötigen Rechte als Geräteadministrator. Generell empfiehlt es sich, bei der Bitte um Aktivierung als Geräteadministrator immer ganz genau hinzuschauen, welcher App man diese Rechte erteilt.

Jede App muss bei der Installation nach den Rechten des Geräteadmins fragen und Sie müssen diese gutheißen.
Jede App muss bei der Installation nach den Rechten des Geräteadmins fragen und Sie müssen diese gutheißen.


Lässt sich eine App über die üblichen Wege (im App-Drawer nach oben ziehen, über die Android-Einstellungen) nicht löschen, dann wechseln Sie in die Einstellungen von Android und suchen hier im Menü Sicherheit den Eintrag Geräteadministratoren.

Hier finden sich die Apps mit den besonderen Rechten.
Hier finden sich die Apps mit den besonderen Rechten.

 

Hier sollten Sie nun die App finden. Entfernen Sie die Checkbox vor dem Eintrag und bestätigen Sie den Dialog mit Deaktivieren. Die App muss sich nun problemlos löschen lassen. Klappt es noch immer nicht, dann kontaktieren Sie uns per Mail oder via Google+/Facebook.

Diese Fehlermeldung bei der Deinstallation weist ganz klar darauf hin, dass die App als Geräteadmin zugelassen wurde.
Diese Fehlermeldung bei der Deinstallation weist ganz klar darauf hin, dass die App als Geräteadmin zugelassen wurde.



apps-loeschen1

Fazit

Seien Sie immer skeptisch, wenn sich eine App als Geräteadministrator eintragen will. Es könnte sich dabei auch um Malware handeln, die einen Lockscreen installiert, der sich nur gegen Bezahlung wieder entsperren lässt. Denn schauen Sie bereits bei der Installation genau hin, dann gibt es auch beim Löschen keine bösen Überraschungen.

 

Keine Kommentare