Start Magazin Tipp: Die Play Store Alternative Uptodown (inklusive GApps)

Tipp: Die Play Store Alternative Uptodown (inklusive GApps)

772
0
Uptodown Icon | Android-User.de

Huawei hat es in letzter Zeit nicht leicht. So kann es sein, dass in Zukunft neue Geräte keinen Zugriff mehr auf den Play Store haben könnten. Aber es gibt ja Alternativen, unter anderem F-Droid oder Aptoide. Heute schauen wir uns noch einmal eine weitere Alternative an: Uptodown.

Tipp: Die Play Store Alternative Uptodown

Kein Mensch muss sich von Google abhängig machen. Jeder hat die Wahl, sein Smartphone auch ohne Google Dienste zu nutzen. Viele „ausgediente/nicht mehr unterstützte“ Smartphones laufen mit Custom ROMs, welche standardmäßig überhaupt keine Google Dienste installiert haben. Android bietet dir jedoch die Möglichkeit, Apps aus unbekannten Quellen zu installieren. Dies muss in den Einstellungen unter Apps&Benachrichtigungen -> Erweitert -> spezieller App-Zugriff und dort die Option „unbekannte Apps installieren“ für Chrome oder andere Apps zugelassen werden.

Um den unabhängigen Appstore Uptodown mit ausschließlich kostenlosen Apps auf dein Smartphone zu laden, musst du über den Browser deines Smartphones die URL uptodown.com aufrufen.

Uptodown 1 | Android-User.de
Über den Browser rufst du die Uptodown-URL auf.

Im Menü der Webseite findest du Hinweise auf Apps für Android, Windows, Mac, Ubuntu, iPhone und Webapps. Ebenfalls lässt sich hier die Sprache einstellen sowie die Uptodown-App herunterladen. Es handelt sich bei den Apps um APK-Dateien, welche hier zum Download angeboten werden.

Uptodown 2 | Android-User.de
Im Menü von Uptodown findest du die Uptodown-App.
Uptodown 3 | Android-User.de
Du lädst die Uptodown-App herunter.

Nach dem Installieren der Uptodown-App über die unbekannten Quellen kannst du diese noch ein wenig anpassen. Du gibst an, ob du Benachrichtigungen über App-Updates erhalten möchtest und wenn ja, wie oft die Benachrichtigungen erfolgen sollen (täglich, wöchentlich, immer). Weiterhin wählst du aus, ob du wöchentliche Vorschläge zu den besten kostenlosen Apps erhalten möchtest. Anschließend klickst du auf den Fertig-Button und erlaubst Uptodown den Zugriff auf Fotos, Medien und Dateien sowie den Gerätestandort.

Uptodown 4 | Android-User.de
Du kannst die App ein wenig anpassen.

Im Menü der Uptodown-App besteht die Möglichkeit einer Anmeldung. Weiterhin sind hier verfügbare Updates zu sehen sowie die installierten Apps. Auch deine Downloads, Rollbacks, die Einstellungen, der Blog sowie die Webseite von Uptodown können hier aufgerufen werden.

In den Einstellungen änderst du die Sprache, gibst an, dass Apps nur über WLAN heruntergeladen werden. Auch ein automatischer Download ist möglich, bei dem du dann entscheidest, ob du die App installieren möchtest. Weiterhin können hier die zuvor gewünschten Benachrichtigungen geändert werden. Auch gibst du an, dass heruntergeladene APKs direkt nach der Installation gelöscht werden.

Uptodown 5 | Android-User.de
In den Einstellungen machst du verschiedene Angaben.

Auf der Startseite von Uptodown sind am oberen Bildschirmrand einige Apps hervorgehoben. Anschließend finden sich direkt darunter die Tabs

  • Neu
  • Top-Downloads
  • Kommunikation
  • Lifestyle
  • Multimedia
  • Produktivität
  • Spiele
  • Tools

Hinter jedem Tab befinden sich zig kostenlose Apps. Unter anderem auch die Google Dienste, welche somit den Weg auf Smartphones ohne Play Store finden können.

Uptodown 6 | Android-User.de
Gibst du über die Suchfunktion Google oder den Play Store ein findet sich auch hier die APK-Datei.

Bei Uptodown gibt es auch die Möglichkeit, vorhandene Apps auf eine ältere Version downzugraden beziehungsweise gleich die ältere Version einer App zu installieren. Das kann gerade dann sinnvoll sein, wenn die derzeit aktuelle Version einer App Fehler hat oder für dich sinnvolle Funktionen nicht mehr vorhanden sind. So findest du bei Uptodown vielleicht App-Funktionen wieder, die im Play Store nur noch in einer kostenpflichtigen Variante zu finden sind. Ebenfalls werden alle Apps vor dem Upload in den Store auf Viren und Malware geprüft.

Suchst du eine bestimmte App, nutzt du die Suchfunktion unten rechts. Per Klick darauf gibst du den Namen der App ein und Uptodown schlägt dir alle Apps mit dem gesuchten Wort vor. Sofern du eine App ausgewählt hast, kannst du diese oder eine vorherige Version herunterladen.

Uptodown 15 | Android-User.de
Sofern du eine App gefunden hast klickst du auf den Download-Button.

Nach dem Download klickst du auf den Installieren-Button. Sofern du die unbekannten Quellen für Uptodown noch nicht aktiviert hast, erfolgt dies jetzt.

Uptodown 12 | Android-User.de
Nach dem Download klickst du auf den Installieren-Button.
Uptodown 13 | Android-User.de
Das Installieren ist erst möglich, wenn du die Installation über Uptodown zulässt.

Ebenfalls befindet sich rechts neben der App ein Schild-Symbol mit einem Haken. Per Klick darauf gelangst du zum Sicherheitsbericht.

Uptodown 7 | Android-User.de
Neben jeder App befindet sich ein blaues Schild mit einem Haken. Per Klick darauf gelangst du zum Sicherheitsbericht.
Uptodown 9 | Android-User.de
Im Sicherheitsbericht wird angegeben, ob eine App virengeschädigt ist.

Dieser kann jedoch auch über die drei Punkte oben rechts aufgerufen werden. Im Sicherheitsbericht ist zu sehen, ob die Version der App verdächtig ist oder nicht. Ebenfalls über die drei Punkte rufst du Infos zur App auf.

Uptodown 8 | Android-User.de
Über die drei Punkte gelangst du zum Sicherheitsbericht und den App-Versionen.

Du erfährst hier den Paketnamen, die Version, die Signatur, den Autor, die Lizenz sowie die Größe und Anzahl der Downloads. Auch das Datum des Uploads ist zu sehen sowie eventuelle Berechtigungen. Über die Option Versionen, die du auch über die drei Punkte aufrufst, findest du alle bisher hochgeladenen Versionen der App.

Uptodown 10 | Android-User.de
Es gibt diverse Infos zur App.

Unterhalb einer jeden App findet sich, wie auch im Play Store, eine Beschreibung der App sowie ein oder zwei Screenshots. Ebenfalls sind hier verschiedene Bewertungen anderer Nutzer gelistet. Möchtest du selbst eine App bewerten muss jedoch eine Anmeldung erfolgen.

Fazit

Uptodown bietet kostenlose Versionen von Apps und Spielen. Der Store hat ein aufgeräumtes Design und ähnelt vom Aufbau her dem Play Store, so dass man sich leicht zurecht findet. Auch ist Uptodown nicht nur Android-Exklusiv sondern bietet auch Anwendungen für Android, Windows, Mac, Ubuntu, iPhone und Webapps.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here