Start Aktuell Samsung will Lollipop-Probleme beim Galaxy S5 mit Micro-Updates beheben

Samsung will Lollipop-Probleme beim Galaxy S5 mit Micro-Updates beheben

Samsung hat beim Galaxy S5 den FAS im Home-Button untergebracht, weshalb man hier den Finger über den Button streifen muss.

Bei jedem größeren Android-Update gibt es Probleme. Doch einige Samsung-Nutzer sind mit der neuen Android-5.0-Version derart unglücklich, dass sie am liebsten wieder zu Android 4.4 zurück wechseln würde. Samsung will diesen Nutzer nun mit mehreren kleineren Updates helfen.

Ein erstes großes Problem hat Samsung ja bereits behoben. Wenn man auf die Quicksettings-Kachel für die Lautstärke tippt, lässt sich nun der Lautlos-Modus auf dem Galaxy S5 wieder wie bei Android 4 einstellen. Doch das ist kein Bug, sondern man hat hier einfach eine von Google eingeführte, schlechte Neuerung rückgängig gemacht. Viel schlimmer ist für einige Nutzer hingegen, dass trotz Werksreset die Akkulaufzeit deutlich unter den Werten von Android 4.4 bleibt und auch die WiFi-Verbindung scheint auf einigen Geräten unter Empfangs- und Stabilitätsprobleme zu leiden. Solche und ähnliche Berichte von Problemen mit dem Samsung Galaxy S6 unter Android 5 gehen auch auf Android User via E-Mail und Kommentarfunktion quasi täglich ein.

Samsung kennt die Probleme und arbeitet mit Hochdruck an entsprechenden Lösungen, zumindest wenn man dem aktuellen Tweet von Samsung UK Glauben schenkt:

Betroffen von den Bugs sind Nutzer weltweit, Samsung UK steht hier also auch stellvertretend für andere Länder, in denen das Galaxy S5 und andere Galaxy-Geräte das Update auf Android 5.0 bereits erhalten haben.

Via: xda-developers.com/

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here