Start Aktuell Inbox für Gmail nun auch für Firefox, Safari, iPad und Android-Tablets

Inbox für Gmail nun auch für Firefox, Safari, iPad und Android-Tablets

Google hat den Support für seine neue E-Mail-App Inbox um neue Browser und neue Gerätekategorien erweitert. Es gibt jetzt eine speziell auf Tablets angepasste Android-Version, eine iPad-Variante und der Dienst funktioniert auch in Safari und Firefox.

Nach dem ersten Launch von Inbox im Oktober 2014 wurde es in der Zwischenzeit etwas ruhiger um das neue E-Mail-Programm von Google. Das hängt ziemlich sicher auch damit zusammen, dass Inbox weiterhin mit Invites arbeitet und Google zudem praktisch zeitgleich mit dem Launch der App bei Gmail endlich den Support für nicht Google-Konten eingebaut hat. Doch Inbox ist nicht einfach nur ein Ersatz für Gmail, bzw. ist es aktuell überhaupt nicht, sondern eine neue Art, mit E-Mails umzugehen, wie du hier in unserem kurzen Testbericht zu Inbox lesen kannst.

Last but not least gab es Inbox bis jetzt nur für Chrome, Android-Smartphones und das iPhone. Nun hat Google die untersztützten Plattformen ausgebaut und mit Firefox und Safari zwei prominente Browser mit dazu geholt. Neu ist auch die Tablet-Ansicht für Android-Tablets (Inbox lief auch schon früher auf Android-Tablets). Wenn du Inbox also schon immer mal ausprobieren wolltest, aber eines der neuen Features für dich das Problem war, dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt.

Quelle: Offizieller Gmail Blog

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here