Start Aktuell Google sortiert aus – Allo wird eingestellt

Google sortiert aus – Allo wird eingestellt

97
0
Allo icon | Android-User.de

So einen richtigen Glücksgriff hat Google mit seinen Messengern noch nicht gelandet. Nach dem in der letzten Woche der Shutdown von Google Hangouts beziehungsweise der Umzug der Nutzer zu Hangouts Meet und Hangouts Chat die Runde machten geht es nun dem nächsten Messenger an den Kragen: Allo.

Google sortiert aus – Allo wird eingestellt

Nachdem man nun weiß, dass Hangouts Classic für Hangouts Meet und Hangouts Chat eingestampft werden soll geht es nun auch Allo an den Kragen.

Die Info, dass Allo eingestellt wird kommt fast genau acht Monate nach dem Google erklärt hatte, dass die Entwicklung an Allo pausiert werde. Die wenigen Nutzer der App klagten mittlerweile über Fehler und Funktionsstörungen von Allo. So wurden Nachrichten nicht übermittelt, Posts verschwanden und mit der letzten stabilen Version des Messengers konnten keine Wiederherstellungs-Backups für Google Drive mehr durchgeführt werden.

Mittlerweile ist auch das gesamte Allo-Team für Android Messages tätig und hat die Zeit damit zugebracht Allo-Funktionen wie Smart Reply, GIFs und Desktop-Support, zu Android Messages zu portieren.

Allo wird noch bis März 2019 weiterbetrieben. Bis dahin kann der gesamte Chat/Gesprächsverlauf aus der App exportiert werden.

Allo Duo Meet Chat Messages | Android-User.de

Weiterhin ist in der Info zu lesen, dass neben Hangouts Meet und Hangouts Chat sowie Android Messages auch die Video-Telefonie-App Duo weiter entwickelt wird. Mittlerweile gibt es die Duo-Unterstützung für iPad, Android-Tablets, Chromebooks und intelligente Displays, um mehr Flexibilität beim Telefonieren zu haben.