Start Aktuell Google Photos – Kein kostenloser Speicherplatz auch für zukünftige Pixel

Google Photos – Kein kostenloser Speicherplatz auch für zukünftige Pixel

Photos Icon neu | ANdroid-User.de

Google gab gestern Änderungen seiner Speicherrichtlinien bekannt. Ab dem 1. Juni 2021 wird es keinen kostenlosen Speicherplatz mehr auf Google Photos geben. Dieser galt bisher bei Uploads in hoher Qualität für alle Nutzer mit einem Google-Account. Nutzer eines Pixel 1-5 betrifft die Änderung jedoch nicht. Bei zukünftigen Pixel-Nutzern sieht es jedoch anders aus.

Zukünftige Pixel Phones erhalten keinen kostenlosen Speicher auf Google Photos für Bilder in hoher Qualität

Nutzer eines Pixel 2-5 sind nicht von den Änderungen der kostenlosen Speicherkapazität bei Google Photos betroffen. So lautete die Info gestern. Wir fragten uns jedoch gestern schon, wie es mit zukünftigen Pixel-Phones aussieht.

Hier noch einmal der Text aus dem Support:

  • Wenn Sie ein Pixel 5 oder eine ältere Version haben, bleiben Ihre aktuellen Optionen für die Sicherungsqualität und weitere Vorteile unverändert. Für Fotos und Videos in hoher Qualität, die Sie mit einem Pixel 2 bis 5 hochladen, erhalten Sie weiterhin unbegrenzten Speicherplatz. Fotos und Videos, die nach dem 1. Juni 2021 von anderen Geräten in hoher Qualität gesichert werden, werden jedoch auf den Speicherplatz in Ihrem Google-Konto angerechnet

In Support-Text ist nur die Rede von Pixel 2-5. Für zukünftige Pixel-Geräte hat man jedoch keinen kostenlosen Speicherplatz mehr, was nun auch von Google gegenüber AndroidPolice bestätigt wurde:

Google hat bestätigt, dass zukünftige Pixel-Telefone kein kostenloses Google Photos-Backup haben werden, selbst mit der regulären Option „hohe Qualität“, über die aktuelle Pixel verfügen. Wie das Unternehmen im ursprünglichen Blogbeitrag sagte, sind alle derzeit verkauften Pixel von den Änderungen ausgenommen.

Wirklich überraschend kommt die Ansage von Google für mich nicht, dennoch wäre das kostenlose Foto Backup ein gutes Verkaufsargument für die eigenen Pixel-Geräte gewesen.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here