Start Aktuell Google Hangouts – Migration zu Google Chat (für alle) folgt 2021

Google Hangouts – Migration zu Google Chat (für alle) folgt 2021

Hangouts Icon | Android-User.de

Google und das Thema Messenger sind eine unendliche Geschichte. Mit Google Hangouts startete man im Zusammenhang mit Google+ vor Jahren die Videochat-App. Schon seit längerem ist jedoch bekannt, dass Google Hangouts in Zukunft durch Google Chat ersetzt wird.

Google Hangouts – Ab 2021 als Google Chat für alle nutzbar

Ursprünglich startete Hangouts als Videochat-App von Google+. Nachdem es Google+ an den Kragen gegangen war, wurde Hangouts aufgesplittet in Hangouts Classic für Privatnutzer und Hangouts Chat für Text Messages sowie Hangouts Meet für Videochats für die G Suite (jetzt Workspace). Ursprünglich sollte Hangouts schon längst nicht mehr nutzbar sein. Aus Hangouts Chat und Hangouts Meet wurde mittlerweile Google Chat und Google Meet. Google Meet kann derzeit (bis 31. März 2021) im Zuge der Corona-Pandemie auch von Privatnutzern genutzt werden. Google Chat ist bisher nur für Nutzer der G Suite verfügbar. Dies wird sich aber bald ändern. Google gab nun bekannt, dass man Google Chat als Ersatz für Google Hangouts auch für Privatnutzer verfügbar macht.

  • Google Chat enthält bekannte Hangouts-Funktionen wie Direkt- und Gruppen-Messaging mit hilfreichen Ergänzungen wie Senden an den Posteingang, schnellere Suche, Emoji-Reaktionen und vorgeschlagene Antworten
  • Mit Chat können Sie einfacher mit anderen Ziele und ähnliche Interessen planen, Dateien teilen und zusammenarbeiten und Aufgaben zuweisen, um alle auf derselben Seite zu halten
UpdatedHangoutsChat1.max-1000x1000 | Android-User.de
(Bildquelle: Google Blog)

Die Migration vom klassischen Hangouts zum kostenlosen Google Chat beginnt in der ersten Hälfte des Jahres 2021, sodass Benutzer ihre Konversationen, den Verlauf und Kontakte problemlos verschieben können. Bevor der Prozess beginnt, werden „spezifischere Leitlinien“ veröffentlicht.

Weitere Änderungen stehen an bei Nutzern von Hangouts mit Google Fi. Da viele Fi-Nutzer Hangouts nicht mehr für SMS und Anrufe verwenden wird die Fi-Unterstützung für Hangouts Anfang nächsten Jahres entfernt. Als Ersatz haben die Nutzer die Möglichkeit Messages von Google zu nutzen.

Nutzer von Google Voice konnten in der Vergangenheit über Hangouts Anrufe an ihre Google Voice Nummer erhalten. Die Voice-Unterstützung von Hangouts entfällt ebenfalls am Anfang des nächsten Jahres.

Bevorstehende Funktionsänderungen in Hangouts

Ab 2021 werden in der EU und in den USA neue Telekommunikationsvorschriften eingeführt. Um den neuen Vorschriften zu entsprechen, muss die Funktion für Telefonanrufe in Hangouts entfernen werden. Ab Oktober erhalten betroffene Nutzer eine produktinterne Benachrichtigung mit Anleitungen zum Erhalt von Rückerstattungen für ihre verbleibenden Anrufguthaben. Anfang nächsten Jahres wird die Funktion vollständig entfernt. Unabhängig davon wird im November die Erfahrung mit Gruppenvideoanrufen in Hangouts mit Meet aktualisiert, um qualitativ bessere Meetings bereitzustellen.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here