Start Aktuell Google Chrome Version 70 ist am Start und bringt neue Sicherheitsfunktionen und...

Google Chrome Version 70 ist am Start und bringt neue Sicherheitsfunktionen und einen optionalen Chrome-Login

Im September wurde die Chrome Version 69 ausgerollt und brachte Kritik am Anmeldeprozess mit sich. Auch die Cookies ließen sich nur noch über Umwege löschen, so dass Verbesserungen für Version 70 angekündigt wurden.

Verknüpftes Browser-Login kann deaktiviert werden

Ab Version 69 ist der Google-Login mit dem Browser-Login verknüpft. Hat man sich nämlich bisher mit einem anderen Browser bei einem Google-Dienst angemeldet gab man das Passwort ein und der Dienst konnte genutzt werden. In Version 69 ist die getrennte Nutzung zwischen Browser und Dienst nicht mehr möglich, wurde aber von Google auch nicht erwähnt. Google hat nun gehandelt und in Version 70 in den Einstellungen unter Datenschutz und Sicherheit eine neue Möglichkeit eingeführt, mit der das verknüpfte Login wieder aufgehoben wird.

Das verknüpfte Login ist allerdings standardmäßig aktiviert und muss demnach vom Nutzer erst deaktiviert werden. Nach dem Deaktivieren kann dann wieder ein Google-Dienst ohne Anmeldung bei Google Chrome genutzt werden.

(Bildquelle: 9to5google)

Aktueller Verbindungsstatus kann über das Profilbild abgerufen werden

Ein Klick auf das Profilbild in Chrome zeigt nun auch den aktuellen Status des Browser-Logins (abgemeldet, angemeldet ohne Synchronisation und angemeldet mit Synchronisation).

(Bildquelle: 9to5google)

Warnung vor nicht sicheren Webseiten direkt in der Adressleiste

Eine weitere Neuerung ist die Warnung vor “nicht sicheren” Webseiten. Gibt ein Nutzer auf einer nicht sicheren http-Webseite Kennwörter oder andere persönliche Daten ein blinkt nun in der Adressleiste ein rotes Symbol auf.

(Bildquelle: 9to5google)
(Bildquelle: 9to5google)

Beenden des Vollbildmodus bei Eingabe von Dialogfeldern

Öffnen sich bei einer Dateiauswahl oder Authentifizierung/Zahlungsaufforderungen Dialogfelder wird Chrome automatisch den Vollbildmodus beenden, um dem Nutzer die Möglichkeit zu geben die URL zu sehen und weiter zu agieren.

Chrome Extensions

Klickst du ab Version mit der rechten Maustaste auf ein Icon einer Chrome Extension werden neue Optionen angezeigt, mit denen du festlegst, wie die Add-Ons ausgeführt werden dürfen. Mit dem Klick auf “Dies kann Seiten-Daten lesen und ändern” besteht die Möglichkeit anzugeben, ob

(Bildquelle: 9to5google)

AV1 Codec

Mit Version 70 wird auch die Unterstützung des AV1 Codec eingeführt. Die Videokompression sieht eine 30-prozentige Verbesserung im Vergleich zum aktuellen VP9 Standard vor. AV1 soll zukünftig zum Videostandard im Web werden. Anhand dieser Dateneinsparungen, insbesondere auf mobilen Geräten, plant YouTube ebenfalls die Einführung von AV1 und eine Beta-Launch Playlist mit 14 Videos. Auf unterstützten Browsern können Nutzer die YouTube-TestTube von YouTube aufrufen und “AV1 für SD bevorzugen” auswählen.

(Bildquelle: YouTube TestTube)

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here