Start Aktuell Google Assistant ist nun auch im mobilen Browser verfügbar

Google Assistant ist nun auch im mobilen Browser verfügbar

198
0
Assistant Icon | Android-User.de

Die CES stand ja ganz im Zeichen des Google Assistant. Dieser ist laut Google auf mehr als 1 Million Geräten verfügbar und wird nun auch direkt in Google Maps integriert. Auch eine eigene Plattform namens Google Assistant Connect wurde vorgestellt. Diese soll die Integration des Assistant in andere Geräte vereinfachen. Und nun taucht der Assistant auch in der mobilen Version des Chrome Browsers auf.

Google Assistant ist nun auch im mobilen Browser verfügbar

Bisher war der Google Assistant nur ein eigenständiges Programm auf dem Smartphone. Aktiviert wird er durch “Hey Google” oder “OK Google” oder auch durch das Zusammendrücken des Smartphonerahmens (Pixel 2). Auch ein Klick auf den kleinen Assistant-Button in der Google Suchleiste auf dem Homescreen deines Smartphones zeigt den kleinen Helfer an. Nun ist er auch in der mobilen Version des Chrome Browsers aufgetaucht.

Die mobile Version des Chrome Browsers wird nicht so häufig aufgerufen, da es die Google Chrome App gibt. Dennoch nimmt auch sie einen hohen Stellenwert ein. Unter google.com findest du die Verknüpfung zu deinem Account, Benachrichtigungen, den mobilen Google Diensten und vieles mehr. Was aber bisher nicht vorhanden war ist der Google Assistant. Dieser ist nun seit letzter Woche in der oberen Leiste aufgetaucht.

Assistant 1 | Android-User.de
In der mobilen Version des Chrome Browsers ist nun auch das Assistant Icon aufgetaucht.

Per Klick auf das Assistant Icon wird der Google Assistant auf deinem Smartphone geöffnet. Es gibt also keine spezielle Browserversion, sondern du hast nun lediglich auch über den Browser Zugriff auf den Assistant. Hast du den Assistant jedoch deaktiviert kommt hier die Abfrage, ob der Assistant aktiviert werden soll.

Assistant 2 | Android-User.de
Ein Klick auf das Assistant Icon im mobilen Browser öffnet lediglich den Assistant auf deinem Smartphone.

In der mobilen Version des Chrome Browsers ist der Assistant zwar nicht ganz so interessant, doch für die Desktop-Version wäre es das sicherlich.