Start Aktuell Samsung Galaxy Fold – Testgeräte haben Displayprobleme

Samsung Galaxy Fold – Testgeräte haben Displayprobleme

154
0
Samsung Fold Display Icon | Android-User.de
(Bildquelle: AndroidPolice)

Das Samsung Galaxy F, das erste faltbare Smartphone hat während eines Tests schon einmal einen unschönen, weil sichtbaren, Knick im Display hinterlassen. Nun wurden erste Testgeräte verteilt, wobei sich hier jedoch ebenfalls die Meldungen über Displayprobleme häufen.

Samsung Galaxy Fold – Testgeräte haben Displayprobleme

Das Samsung Galaxy Fold, Samsungs erstes faltbares Smartphone, ist mittlerweile über die Samsung Webseite nicht mehr erhältlich. Es ist lediglich zu lesen, dass die Vorbestellungen die Erwartungen übertroffen haben und die Nutzer darum auf weitere Produktionen warten müssen. Eventuell sind über AT&T oder T-Mobile noch Geräte verfügbar.

Vier Tech-Journalisten, welche schon eines der Samsung Galaxy Fold-Geräte testen durften twitterten jedoch nicht über das tolle faltbare Display, sondern über die diversen Fehler des Displays.

Steve Kovach von CNBC zeigt eine flackernde linke Displayhälfte, welche zu guter Letzt schwarz wird. Das Smartphone stürzt danach ab.

Mark Gurman von Bloomberg hat Probleme mit dem Display. Die linke Displayhälfte ist schwarz und läuft in die rechte Seite über, so dass diese ebenfalls fast schwarz ist. Allerdings entfernte Gurman unwissentlich eine Kunststofffolie die wohl nicht entfernt werden sollte.

Samsung erwähnt dies im Handbuch des Galaxy Fold: „Der Hauptbildschirm enthält eine spezielle Schutzschicht. Das Ablösen der Schutzschicht oder die Verwendung von Klebstoffen auf dem Hauptbildschirm (z. B. Bildschirmschutzfolien oder Aufkleber) kann zu Schäden führen. “

Ebenfalls gab es bei einigen Nutzern einen Hinweis auf der Verpackung:

Es scheint jedoch nicht der Grund für das Displayproblem, da die Folie an einer Ecke gelöst war.

Ein weiterer Nutzer, Marques Brownlee von MKBHD/YouTuber, hat die Folie ebenfalls entfernt. Es sah aus wie ein Stück Versandfolie.

Dieter Bohn von The Verge hat ebenfalls Probleme mit seinem Testgerät gemeldet. Nach nur einem Tag Test-Nutzung war eine Ausbuchtung direkt bei der Falte des Displays zu sehen. Der Bildschirm wird durch die Ausbuchtung verzerrt und man kann die Ausbuchtung mit dem Finger fühlen.

Samsung Fold | Android-User.de
Die Falte hat eine Ausbuchtung.

Das diese Probleme natürlich keine gute Werbung für ein 2000 Dollar teures Smartphone sind ist klar. Samsung gab daraufhin The Verge eine Stellungnahme:

Eine begrenzte Anzahl früher Galaxy Fold-Proben wurde den Medien zur Überprüfung zur Verfügung gestellt. Wir haben einige Berichte über die Displays der zur Verfügung gestellten Proben erhalten. Wir werden diese Einheiten persönlich gründlich untersuchen, um die Ursache der Angelegenheit zu ermitteln.

Einige Kritiker berichteten, sie hätten die obere Displayschicht entfernt und den Bildschirm beschädigt. Das Hauptdisplay des Galaxy Fold verfügt über eine obere Schutzschicht, die Teil der Displaystruktur ist, um den Bildschirm vor unbeabsichtigten Kratzern zu schützen. Das Entfernen der Schutzschicht oder das Hinzufügen von Klebstoffen zum Hauptdisplay kann zu Schäden führen. Wir werden sicherstellen, dass diese Informationen eindeutig an unsere Kunden übermittelt werden.

Samsung wird die Geräte persönlich in Augenschein nehmen und noch einmal darauf hinweisen, dass die Kunden die betreffende Schutzschicht nicht entfernen. Es gab jedoch keine Informationen zu den defekten Displays.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here