27. Juli 2022
StartAktuellPixel Phones - Google kündigt Partnerschaft mit iFixit an

Pixel Phones – Google kündigt Partnerschaft mit iFixit an

Wenn das Smartphone heruntergefallen ist, steht oftmals eine Reparatur an. Display austauschen, neuer Rahmen und mehr. Die Reparatur wird dann von einer Werkstatt durchgeführt oder, sofern du versiert darin bist, von dir selbst. Google hat nun für die Pixel Phones eine Partnerschaft mit iFixit angekündigt.

Pixel Phones – Displays, Akku und mehr über iFixit.com

Smartphones sind aus verschiedenen Bauteilen zusammengesetzt/geschraubt/geklebt. Im Netz findest du viele Videos, die dir das Austauschen von verschiedenen Komponenten erklären. Wir haben einmal einen Displaytausch bei einem Motorola Moto G7 Plus durchgeführt. Das Ergebnis war zufriedenstellen und das Gerät hat damit noch einige Monate überdauert. Bei einem Pixel Phone war das Reparieren bisher nicht so einfach möglich, doch Google hat nun, in einem Blog-Eintrag, eine Partnerschaft mit iFixit angekündigt.

Mit dieser Partnerschaft möchte Google einen „einfachen Zugang zu einer hochwertigen und sicheren Gerätereparatur“ ermöglichen. Aus diesem Grund wird es diverse Original-Bauteile/Ersatzteile ab Ende des Jahres für das Pixel 2 bis Pixel 6 über iFixit geben.

  • Ab Ende dieses Jahres werden Pixel-Originalersatzteile für Pixel 2 bis Pixel 6 Pro sowie zukünftige Pixel-Modelle in den USA, Großbritannien, Kanada, Australien und EU-Ländern, in denen Pixel erhältlich ist, auf ifixit.com zum Kauf angeboten. Die gesamte Palette an Ersatzteilen für gängige Pixel-Reparaturen – Dinge wie Akkus, Ersatzdisplays, Kameras und mehr – wird entweder einzeln oder in iFixit Fix Kits erhältlich sein, die Werkzeuge wie Schraubendreher-Bits und Spudger enthalten.

In den USA und Kanada arbeitet Google bereits mit uBreakiFix zusammen. Auch ist es möglich, Reparaturen direkt über den Google Store zu veranlassen.

Das Reparieren von defekten Pixel Phones ist, laut Google, ein Teil der umfassenden Bemühungen um die Nachhaltigkeit von Hardware, einschließlich der Verwendung von recyceltem Material in allen künftigen Produkten, CO2-neutralen Lieferungen und plastikfreien Verpackungen bis 2025.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE