Start Aktuell Nuki kann jetzt auch Alexa

Nuki kann jetzt auch Alexa

159
0
Teilen

Vor Kurzem hatten wir das smarte Türschloss von Nuki in einem Testbericht ausführlich vorgestellt. Wenn du ein Amazon Echo oder Echo Dot dein Eigen nennst konntest du das Türschloss sogar mittels Sprache bedienen, sofern du hier den Umweg über IFTTT gegangen bist. Jetzt hat die Firma Nuki Home Solutions einen Alexa-Skill veröffentlicht, mit dem du diese Funktionalität direkt nutzen kannst.

Um die Funktionalität nutzen zu können gehst du in dein Alexa-Portal, öffnest die Option Skills und suchst nach Nuki. Hier wählst du den Nuki-Skill aus und aktivierst ihn. Anschließend wirst du zu deinem Nuki Web-Account weitergeleitet, wo du dem Skill die notwendigen Berechtigungen erteilen und noch eine persönliche Pin (4 bis 10 Ziffern) festlegen musst. Das war es dann auch schon mit der Einrichtung.

Dir stehen nun unter anderem folgende Sprachkommandos zur Verfügung:

  • „Alexa, öffne Nuki“
  • „Alexa, sage Nuki es soll die Tür zusperren“
  • „Alexa, frage Nuki wer die Tür gesperrt hat“

Da es ein wenig bedenklich ist, die Wohnungstür per Sprachkommando öffnen zu können, hat sich Nuki auch hier etwas einfallen lassen: So ist es erforderlich, dass du bei Sicherheitskritischen Sprachkommandos noch eine Pin mit angeben musst:

  • Aufsperren
  • Tür öffnen
  • Lock’n’Go

Die nachfolgenden Funktionen kannst du auch ohne Pin nutzen:

  • Zusperren
  • Statusabfrage
  • Sperrprotokoll

Das Team rund um Nuki Home Solutions entwickelt die Smart Lock ständig weiter. Das Produkt ist erst seit Ende letzten Jahres auf dem Markt und überzeugt durch ein durchdachtes Konzept. Das Komplettpaket ist derzeit für 299 Euro bei Amazon zu haben. Wem das zu teuer ist kann sich auch ersteinmal nur mit der Smart Lock für 229 Euro eindecken. Wenn du allerdings Nuki per Sprachsteuerung nutzen möchtest, wirst du um das Komplettpaket nicht drum herum kommen.