Start Aktuell Lustige Chrome-Erweiterung Tabagotchi am Start

Lustige Chrome-Erweiterung Tabagotchi am Start

Vor sehr langer Zeit (1996/1997) kam die Idee der virtuellen Haustiere auf. Und so hatte damals jeder, der irgendwie “in” sein wollte, ein Tamagotchi an der Hand. Kleine, runde Plastik-Eier mit pixeligen “Tierchen”, welche gehegt und gepflegt werden wollten. Mittlerweile gibt es die Tiere auch für das Smartphone  und nun auch als Chrome-Erweiterung für deinen PC.

Das Tabagotchi ist nicht wirklich mit einem Tamagotchi zu vergleichen. Vielmehr überwacht es die Anzahl der vom Nutzer geöffneten Tabs. Und da gibt es viel zu überwachen. Denn man lässt nie nur einen oder zwei Tabs offen. Warum auch? Es ist ja genügend Platz vorhanden, um eine Unmenge an Tabs zu öffnen.

Und hier kommt nun die Chrome-Erweiterung Tabagotchi an den Start, welche du dir über den Chrome-Webstore kostenlos hinzufügst.

Du lädst dir das Tabagotchi kostenlos aus dem Chrome-Webstore herunter.

Das Tabagotchi “lebt” nun direkt in deinem Browser, beziehungsweise ist immer dann sichtbar, wenn du auf die Option “Neuer Tab” klickst. In der Mitte hüpft das Tabagotchi auf und ab (per Mausklick darauf kann es auch noch ein wenig höher hüpfen). Unterhalb des Tabagotchis befindet sich immer eine nette Begrüßung sowie eine Information über die von dir derzeit geöffneten Tabs. Der Fragezeichen-Button daneben erklärt, dass je mehr Tabs du geöffnet hast, das Tierchen immer unglücklicher wird.

Das Tabagotchi ist nur dann glücklich, wenn wenige Tabs geöffnet sind.

Auf der linken oberen Bildschirmseite befindet sich der 10-stufige Entwicklungsbalken. Dieser wird immer dann mit einem Punkt gefüllt, sofern man eine Stunde mit weniger als 5 geöffneten Tabs hinter sich bringt. Sind alle 10 Punkte gefüllt, gelangt das Tabagotchi eine Stufe höher in seiner Entwicklung.

Für jede Stunde, welche du nur fünf oder weniger Tabs geöffnet hast, bekommst das Tabagotchi einen Entwicklungspunkt.

Auf der rechten oberen Bildschirmseite befindet sich die Anzeige für die Gesundheit des Tabagotchis. Diese hat zu Anfang 100 Punkte und wird grün dargestellt. Mit jedem von dir geöffneten Tab allerdings fühlt sich das Tabagotchi immer etwas schlechter. Insgesamt werden pro geöffnetem Tab 4 Gesundheitspunkte abgezogen. Bei zuviel geöffneten Tabs wird das Tabagotchi also einen qualvollen Tod erleiden.

Für jeden geöffneten Tab verlierst du vier Gesundheitspunkte.
Zuviele Tabs sind geöffnet, das Tabagotchi fühlt sich schlecht.
Das Tabagotchi stirbt, kann aber durch das Schließen der Tabs wieder von den Toten auferstehen.

Beginnst du allerdings alle Tabs wieder zu schließen, steht das Tabagotchi wieder von den Toten auf. Der Gesundheitsbalken füllt sich wieder und der kleine Kerl weilt wieder unter den Lebenden.

Mit dem Tabagotchi hast du eine witzige Erweiterung für deinen Chrome-Browser, welche die Anzahl der geöffneten Tabs im Blick behält.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here