Start Aktuell Kyocera DIGNO rafre: Das erste Handy, das sich mit Handseife waschen lässt...

Kyocera DIGNO rafre: Das erste Handy, das sich mit Handseife waschen lässt und auch in die Badewanne darf

Wenn man sein Smartphone benutzt, dann wird das üblicherweise auch schmutzig. Doch wie bekommt man den Schmutz wieder weg? Ganz einfach, hat sich Kyocera gesagt, indem man es unter heißem Wasser mit Seife wäscht.

Kyocera gehört für mich zu den Smartphone-Herstellern mit der größten Fantasie und Innovationskraft. Die Japaner haben nicht nur Smartphones für harte Typen, die man mit einem Gehörschutz auf Baustellen benutzen kann, sondern bringen nun auch für die Ladies ein Smartphone zum Verlieben, das man sogar mit in die Badewanne nehmen kann. Denn das neue DIGNO rafre ist offiziell „seifentauglich“ und immun gegen warmes Wasser. Da freut sich die Badenixe! Bis zu 43° warmes Wasser macht dem Digno nichts aus, zudem ist es auch staubdicht und recht hart im Nehme. Einzig auf Badesalz solltest du verzichten, denn dagegen ist das Digno nicht geschützt.

Auch mit nassen Händen und in der Badewanne lässt sich das neue Kyocera-Smartphone nutzen.
Auch mit nassen Händen und in der Badewanne lässt sich das neue Kyocera-Smartphone nutzen.

Auch die inneren Werte können sich sehen lassen. Das mit Android 5.1 ausgestattete 5-Zoll-Smartphone verfügt über 2 GByte RAM, 16 GByte Speicher (erweiterbar), eine 13-Megapixel-Kamera sowie LTE und WiMax2+ Support. Zudem verfügt es über eine spezielle Rückseite wie beim LG G Flex, die kleine Kratzer selbst repariert.

Einen kleinen Haken gibt es aber noch an der Sache: Das DIGNO rafre ist nur für den japanischen Markt geplant und wird nicht nach Europa kommen. Sorry Mädels, da habt ihr euch zu früh gefreut…

Das folgende Video solltet ihr euch ebenfalls nicht entgehen lassen ;-)

Hier noch etwas „wissenschaftlicher“:

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here