Start Aktuell Jetzt testen und ein Drahtlos-Set von Kwmobile für das Galaxy S3/S4/S5 gewinnen

Jetzt testen und ein Drahtlos-Set von Kwmobile für das Galaxy S3/S4/S5 gewinnen

Die Firma Kwmobile aus Berlin möchte uns ein Drahtlos-Ladeset für das Samsung Galaxy S4 zum Test schicken. Coole Sache, aber leider haben wir gerade kein entsprechendes Samsung-Smartphone auf Lager. Deshalb sucht Android User nun dich, um das Qi-Set zu testen und zu behalten.

Das Samsung Galaxy S6 ist das erste Samsung-Smartphone, das von Haus aus über eine Drahlos-Ladefunktion verfügt. Doch auch die Vorgänger lassen sich problemlos aufrüsten. Zum Beispiel über den Wireless Ladereciever von kwmobile (Amazon-Preis ab 9,90 Euro) . So machst du aus deinem Samsung Galaxy S3/S4/S5 im Handumdrehen ein Qi-fähiges Smartphone. Einfach den Ladereciver an der richtigen Stelle platzieren (PINs beachten), Rückabdeckung wieder drauf und schon kannst du dein geliebtes Smartphone mit einer beliebigen Qi-Ladestation (ab April auch bei IKEA) aufladen, ohne dazu ein Kabel anschließen zu müssen. Das klappt mit jedem Qi-zertifizierten Ladegerät, du kannst die Lösung aber auch im Setpreis von rund 40 Euro kaufen. Neben kwmobile gibt es noch zahlreiche andere Anbieter auf Amazon, die eine entsprechende Lösung im Angebot haben (nur dass hier niemand auf die Idee kommt, das sei eine verdeckte Anzeige), wir haben bislang noch keines der Sets getestet.

Der Qi-Reciever wird einfach zwischen den Akku und die Rückabdeckung montiert.
Der Qi-Reciever wird einfach zwischen den Akku und die Rückabdeckung montiert.

Wie kann ich nun gewinnen?

Wir haben ein Set zu verschenken. Um es zu gewinnen musst du ein Samsung Galaxy S3, S4 oder S5 besitzen und bis am Sonntag, 15. März 23:59 Uhr einen Kommentar zu diesem Beitrag hier über Disqus oder zu diesem Posting auf Google+ oder Facebook hinterlassen. Beschreibe darin, warum wir genau dich als Tester aussuchen sollen und über welches SGS du verfügst. Und du musst bereit sein, uns nach zwei Wochen Testzeit einen kurzen Testbericht zu schreiben (hat alles geklappt, wie einfach war die Installation, wie schnell geht das Laden). Bonus: wenn du sogar ein Video drehst oder eigene Fotos schießt, dann ist das ein großer Pluspunkt bei der Auswahl. Wir schicken dem Gewinner bis Ende März das Set zu und er darf es nach den zwei Testwochen behalten. Den Testbericht veröffentlichen wir dann hier auf android-user.de.

8 Kommentare

  1. Ich brauche sowas, bin der perfekte Tester, weil sonst bei mir die Stöpsel der Ladekabelanschlussbereich kaput gehen wird, da ich ständig mein SGS5 aufladen muss. Mit Covers kann ich probieren und Videos zu dem kann ich auch machen…

  2. Ich habe ein SGS 3, einen schon extrem beanspruchten Ersatzakku mit Ladestation und ICH GLAUBE SCHON, DASS ICH DIE PERFEKTE TESTERIN SCHLECHTHIN BIN.

  3. Ich habe ein SGS 4, da ich mein Handy sonst immer per Kabel lade und es in geringen Abständen immer mal wieder in die Hand nehme, wäre solch eine Ladestation perfekt für einen Test geeignet. Zudem besitze ich sehr viele Hüllen für dass S4 für die ich testen könnte ob die Ladestation auch dann funktioniert. Bilder gehören zu einem guten Testbericht natürlich dazu!

  4. Bin 63 hatte schon Handys der 1.Stunde (1987) dazwischen unzählige Modelle. Besitze momentan 2Samsung S3 u. 1Samsung Tablet. Würde gern (auch mit Video) Euer set testen und darüber berichten.

  5. Benutze mein S3 beruflich und privat sehr viel und habe noch keine Lösung bez. des aufladens gefunden. Würde als Tester zur Verfügung stehen.

  6. Bin bereits seit einiger Zeit auf der Suche nach einer guten Lösung zum drahtlosen Aufladen meines S5. Gerne verfasse ich dafür einen kleinen Testbericht mit Fotos für euch.

  7. Würde ich auch gerne machen. Habe das S5 und bereits Patch, orig. Flip Case und orig. Rückschale als Vergleichsmöglichkeiten. Desweiteren benutze ich zwei verschiedene Qi-Ladestationen (Samsung/universell).

  8. Hallo zusammen, ihr habt uns die Auswahl nicht leicht gemacht, wir haben deshalb per Los entschieden. Der Gewinner ist Sebastian Berger (via Google+) Vielen Dank an alle fürs Mitmachen!

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here