14. November 2021
StartIm TestIm Test - Reolink Duo, 2 Linsen für ein breites Sichtfeld

Im Test – Reolink Duo, 2 Linsen für ein breites Sichtfeld

Es gibt eine Vielzahl an Sicherheitskameras für die Überwachung in deinem Zuhause. Einige Modelle lassen sich schwenken oder neigen, das Sichtfeld bleibt jedoch immer ähnlich. Mit der Reolink Duo verbreitert sich das Sichtfeld, da man hier 2 Linsen verbaut hat. Wir haben die Reolink Duo freundlicherweise für einen Testbericht erhalten.

Reolink Duo – Unboxing

In einem unscheinbaren Karton befindet sich gut und sicher verpackt die Reolink Duo, ein wasserdichter Deckel, 1 m Ethernet Kabel, Befestigungsplatte, Halterung für die Kamera, Montageschrauben mit Reset-PIN, Schraubendreher, ein englischsprachiger Quick Start Guide sowie mehrsprachige Überwachungsaufkleber.

20211008 Reolink Duo | Android-User.de13

Reolink Duo – Design

Die Reolink Duo hat im Draufblick ein „sargähnliches“ Design. Die Front ist schwarz. Dort befinden sich rechts und links die zwei Linsen, welche von vorne gesehen ein wenig an das Gesicht eines Roboters erinnern. Zwischen den beiden Linsen befinden sich der Tageslichtsensor und das Mikrofon. Die Linsen sind jeweils umringt 7 Spotlights mit je 3 Infrarot LEDs. An der Unterseite oder auch an der Oberseite über Kopf wird die Halterung per Schraubgewinde befestigt. Hier sind auch noch der MicroSD Kartenslot und der Reset-Button zu finden, ebenso der Lautsprecher. An der Rückseite der Kamera befinden sich die Kabel für Ethernet und Power.

20211008 Reolink Duo | Android-User.de14

Die Reolink Duo ist in vier Varianten verfügbar:

  • Kabelgebundene PoE-Version
  • Kabelgebundene WLAN-Version
  • Akkubetriebene 4G-Version
  • Akkubetriebene WLAN-Version

Alle Kameras besitzen das gleiche Design, werden jedoch je nach Variante mit WiFi Antennen, Netzteil und Strom-Verlängerungs-Kabel ausgeliefert.

20211005 Reolink Duo Varianten
(Bildquelle. Reolink)

Für unseren Testbericht erhielten wir die kabelgebundene PoE-Version.

Reolink Duo – Spezifikationen

ModellReolink Duo PoE
Video und Audio
Bildsensor1/3″ CMOS Sensor
AuflösungStandard: 2560×1440 (4,0 Megapixel) bei 25 FPS
Objektivf=4,0 mm fixiert, F=1,6
KompressionH.264
Blickwinkel• Horizontal: 150°
• Vertikal: 44°
Tag-/NachtmodusMit IR Cut. Automatische Umschaltung
Infrarot NachtsichtBis zu 30 Meter (LED: 6 Stück/20mil/850nm)
Farbige NachtsichtSpotlight: 8 Stück/5W/6500K/560 Lumen
AudioZwei-Wege-Audio
Strom
PoEIEEE 802.3af, 48V Active
DC StromDC 12.0V⎓2A, <12W
Schnittstelle
StromDC Stromeingang
SystemReset Taste
Ethernet1 x 10 M/100 Mbps RJ45
SpeicherungMicroSD-Kartenslot (bis zu 256GB)
AudioEingebautes Mikrofon und Lautsprecher
Software und Funktion
BildfrequenzMainstream: 2fps – 25fps (standard: 25fps)
Substream: 4fps – 15fps (standard: 10fps)
BitrateMainstream: 1024Kbps – 6144Kbps (standard: 5120Kbps)
Substream: 64Kbps – 512Kbps (standard: 256Kbps)
BrowserIE, Edge, Chrome, Firefox, Safari
BetriebssystemePC: Windows, Mac OS; Smartphone: iOS, Android
AlarmeBewegungs-/Personen-/Autoerkennung
AufzeichnungsmodusBewegungsaufzeichnung (standard); Aufzeichnung nach Zeitplan; 24/7 Aufzeichnung
Protokoll und StandardHTTPS, SSL, TCP/IP, UDP, HTTP, IPv4, UPnP, RTSP, RTMP, SMTP, NTP, DHCP, DNS, DDNS, FTP, P2P
Max. Benutzerzugriff20 Benutzer (1 Administrator-Konto & 19 Benutzerkonten); Unterstützt bis zu 12 simultane Videostreams (10 x Substream & 2 x Mainstream)
Arbeitsumgebung
TemperaturArbeitstemperatur: -10°C – +55°C (14°F – 131°F)
FeuchtigkeitArbeitsfeuchtigkeit: 10% – 90%
WetterfestIP66
Größe und Gewicht
Größe195 x 103 x 56 mm
Gewicht650 g

Reolink Duo – Inbetriebnahme

Zuerst verbindest du die Reolink Kamera per LAN-Kabel mit deinem Router. Für eine PoE Verbindung versorgst du die Kamera mit einem Poe-Schalter/Injektor/Reolink Poe-NVR oder einem DC-12-V-Netzteil. In Ermangelung eines NVR betreiben wir die Reolink Duo mit einem passenden Netzteil. Das Netzteil ist leider nicht im Lieferumfang enthalten und muss entweder schon vorhanden sein oder separat gekauft werden.

Sofern die Kamera mit Strom versorgt ist und mit deinem Router verbunden ist fügst du sie der Reolink App hinzu.

Bei einer LAN-Verbindung der Kamera wird diese automatisch in die App hinzugefügt.

Da wir die LAN-Verbindung nutzen, wird die Kamera automatisch angezeigt. Es muss jedoch noch eine Initialisierung (Benutzernamen Admin plus ein Passwort erstellen) erfolgen. Anschließend findet sich die Überwachungskamera direkt auf der ersten Seite.

Reolink Duo – Nutzung

Die Reolink-App wurde bereits mehrfach in vorangegangenen Artikeln beschrieben. Die erkannte Kamera befindet sich direkt auf der Startseite. Nachdem die Duo zwei Linsen besitzt, sind diese auf der Startseite entweder per Swipe-Geste gemeinsam aufrufbar. Oder per Klick einzeln. Des Weiteren ist es möglich, durch den Umschalt-Button auf eine Anzeige untereinander umzuschalten oder beide Kameraansichten nebeneinander anzuzeigen. Ebenfalls kann jede Kameraansicht einzeln vergrößert werden sowie die Auflösung jeder Ansicht von flüssig, balanciert oder auch 4 MP ausgewählt werden.

Die Reolink Duo besitzt zwei leicht nach außen abgewinkelte Linsen. Diese haben ein kombiniertes Sichtfeld von 150° horizontal und 44° vertikal. Die Auflösung beträgt 4 MP. Mittels Bewegungssensor mit 140° hotizontalem Erfassungsbereich werden Personen oder Fahrzeuge erkannt. Ein LED-Spotlight mit 4 LEDs (400 Lumen je Linse) und je drei Infrarot LEDs (850 nm) bringt auch in der Nacht genügend Licht.

Das Speichern der erstellten Aufnahmen erfolgt lokal auf der Speicherkarte. Diese ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Fazit

Die Reolink Duo ist eine gewohnt leicht zu installierende Überwachungskamera von Reolink. Ein Konto ist nicht notwendig. Das Speichern der Bilder und Videoclips erfolgt lokal auf einer MicroSD Karte, sodass keine Cloudanbindung vonnöten ist. Ton/Audio sind ebenfalls gut zu bewerten. Negativ aufgefallen ist mir, dass die Kamera während der Nutzung sehr warm wird.

Die Reolink Duo PoE ist derzeit zum Preis von 101,14 Euro direkt bei Reolink erhältlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE