17. September 2021
StartIm TestIm Test - Amazfit PowerBuds Pro, die Fitness-Ohrhörer

Im Test – Amazfit PowerBuds Pro, die Fitness-Ohrhörer

Vor kurzem erst haben wir von Amazfit diverse Fitnessuhren wie die T-Rex Pro getestet. Für einen weiteren Testbericht bekamen wir nun freundlicherweise die Amazfit PowerBuds Pro True Wireless Fitness Earbuds in die Redaktion.

Amazfit PowerBuds Pro – Unboxing

In der weißen Verpackung befinden sich die weißen Amazfit PowerBuds Pro mit Ohrpassstücken in Größe M. Ebenfalls liegt ein weißes Ladecase dabei sowie drei Wechselohrpassstücke in den Größen S, L, XL. Ein USB-C Ladekabel und eine mehrsprachige Nutzeranleitung vervollständigen den Lieferumfang.

20210820 Amazfit PowerBuds | Android-User.de1

Amazfit PowerBuds Pro – Spezifikationen

ProduktmodellOhrhörer A2030, Ladecase A2031
Ladekapazität Ohrhörer 68 mAh, Ladecase 510 mAh
Eingangsleistung Ladecase5V, 0.8 A
Ausgangsleistung Ladecase5V, 0.3 A
Bluetooth Frequenz2400 – 2483,5 MHz
Bluetooth Ausgangsleistung< 9 dBm
SystemanforderungenAndroid 5.0 oder iOS 10 und höher
LautsprecherTreibergröße 4,3 x 2,6 x 0,9 mm, 20-20.000 Hz
Audio CodecsSBC, AAC
Drahtlose Verbindung Bluetooth 5.0 BLE
Schutzklasse für Wasser- und StaubschutzOhrhörer IP55
Zulässige Umgebungstemperatur0-45 °C
Mikrofoneje 3 digitale Mikrofone

Amazfit PowerBuds Pro – Design/Aussehen

Die Amazfit PowerBuds Pro sind aus weißem Kunststoff außen und grauem Kunststoff innen. Innen befinden sich der Ohrstöpsel und die Ladekontakte. An der Außenseite befinden sich oben und unten die Mikrofone. An der rechten Seite ist der Herzfrequenzsensor untergebracht. Am Stiel beidseits befindet sich noch eine kaum auffallende Drucktaste.

Das Ladecase ist außen, genau wie die Kopfhörer, aus weißem Kunststoff gefertigt und besitzt auf der Front die LED für den Akkustand. Auf der Unterseite liegt der Port für das USB-Typ-C-Ladekabel. Die Oberseite lässt sich nach hinten wegklappen, um die Ohrhörer einzulegen. Die Innenseite ist aus grauem Kunststoff. Auf der Rückseite liegt die Multifunktionstaste.

Die Buds als auch das Ladecase besitzen Handschmeichlerqualitäten.

Amazfit PowerBuds Pro – Bedienung der Ohrhörer

Drucktaste lange drückenUmschalten zwischen Active Noise Cancelling, Thru Modus, und aktive Geräuschunterdrückung deaktivieren
Einmaliges kurzes DrückenWiedergabe, Pause oder Annehmen eines Anrufes
Zweimaliges kurzes DrückenZum nächsten Titel wechseln oder Anruf ablehnen
Dreimaliges kurzes DrückenAktivieren des Sprachassistenten

Amazfit PowerBuds Pro – Pairing und Nutzung über die Zepp-App

Zum Koppeln der Amazfit PowerBuds Pro lädst du dir die Zepp-App aus dem Play Store herunter. Dabei handelt es sich um die Fitness-App von Amazfit. Die Amazfit PowerBuds Pro haben einen eingebauten Herzfrequenzsensor auf der rechten Ohrhörer-Seite und einen Sensor für die Kopfbewegungen des Nutzers (Nackenschutz).

Nach dem Erstellen eines Kontos klickst du auf den Tab Profil und anschließend auf die Option Gerät hinzufügen. Bluetooth muss auf deinem Smartphone aktiviert sein.

Aus der Liste der verfügbaren Geräte wählst du die Option Ohrhörer und anschließend die Amazfit PowerBuds Pro. Nachdem du die Ohrhörer in das Ladecase gesetzt hast erfolgt die Suche danach. Per Klick auf „Jetzt ausprobieren“ werden die Geräte gekoppelt.

In der App erhältst du nun eine Übersicht der Bedienung. Anschließend sind die Buds verbunden und können von dir über die App gesteuert werden.

20210820 Amazfit PowerBuds | Android-User.de14

In der App siehst du, wie viel Prozent Akku das Ladecase und die einzelnen Ohrhörer noch haben. Ebenfalls wählst du die Geräuschkontrolle aus. Hier finden sich die Optionen (Thru/Ambient Sound), Schließen oder Geräuschunterdrückung. Auch kannst du den Geräuschunterdrückungsmodus ändern:

  • Adaptiv: Passt den Geräuschunterdrückungspegel automatisch an die Umgebungsgeräusche an
  • Reisen: Verbesserte Abschirmleistung bei U-Bahn- und Flugbetriebslärm
  • Training: Passt sich an innerstädtische Außenszenarien an, um die Sicherheit beim Training zu verbessern
  • Indoor Sport: Eine ausgewogene Mischung aus menschlicher Stimme und Umgebungsgeräuschen bringt ihnen Komfort und Behaglichkeit

Des Weiteren gibt es in der App die Option Hörvermögen, mit der du, sofern aktiviert, dein Gehör schützen kannst.

Mit aktiviertem Hörvermögen analysiert und misst Amazfit die Lautstärke im Ohr in Echtzeit und schlägt dir basierend auf den Gehörschutzstandards der WHO eine Hördauer pro Woche vor, damit du dein Gehör besser schützen kannst.

Mit der Option Nackenschutz erkennen die Ohrhörer nach Aktivierung mithilfe von Sensoren deine Kopf- und Nackenhaltung. Wenn die Halswirbelsäule ermüdet, erinnern sie dich daran zu entspannen.

Über die App änderst du die verschiedene Bediengesten und passt diese an. Auch ein Musik-Equalizer ist vorhanden. Per aktivierter Trageempfindlichkeit stoppt die Musik, sobald du die Ohrhörer aus dem Gehörgang nimmst.

Die Zepp-App bietet auch eine Lauferkennung. Diese speichert die Trainingsdaten automatisch in den Ohrhörern und synchronisiert sie nach der Verbindung mit der App. Es ist auch noch eine Verbindung mit anderen Fitness-Apps wie Runtastic möglich.

Sobald deine Herzfrequenz während des Trainings zu hoch ist, geben die Ohrhörer einen Warn-Ton ab. Bei aktiviertem Motion Beat Mode werden bei einem Training die Bässe erhöht.

Amazfit PowerBuds Pro – Klang und Sitz

Die Amazfit PowerBuds bieten durch die verschiedenen Ohrpassstücke einen guten Sitz und halten auch beim Sport ohne Probleme in den Ohren. Der Klang ist in Ordnung, gerade im Tiefton-Bereich. Hohe Töne werden mitunter minimal unsauber wiedergegeben.

Insgesamt ergibt sich jedoch ein ausgewogenes Klangbild. Das ANC leistet gute Arbeit und bietet verschiedene Modi, wobei sich hier jedoch kaum unterscheiden lässt, ob nun der Modus Reisen oder Adaptiv genutzt wird.

20210820 Amazfit PowerBuds | Android-User.de8

Auch das Telefonieren stellt dank der jeweils drei verbauten Mikrofone kein Problem dar.

Amazfit PowerBuds Pro – Fazit

Mit den Amazfit PowerBuds Pro hat Amazfit tolle Fitness-Ohrhörer konzipiert, welche nicht nur Musik spielen, sondern auch deinen Herzschlag und deine Sitzhaltung überwachen. Die Geräte und auch das Ladecase sind wahre Handschmeichler und bieten einen sehr guten Sitz. Die dazugehörige App bietet viele Einstellungsmöglichkeiten.

Die Amazfit PowerBuds Pro sind zum Preis von 129,90 Euro bei Amazon oder im Amazfit-Shop erhältlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE