Start Aktuell Huawei plant den Bootloader beim Mate 30 freizuschalten

Huawei plant den Bootloader beim Mate 30 freizuschalten

Huawei-Logo | Android-User.de

Huawei hat das Mate 30 und das Mate 30 Pro gestern in München vorgestellt. Die Geräte kommen zwar mit EMUI 10 basierend auf Android 10 auf den Markt jedoch ohne Google-Apps. Und ein Nachinstallieren der Google Play Services ist bei den Mate 30 Geräten so gut wie unmöglich. Doch Huawei scheint daran etwas ändern zu wollen.

Huawei will den Bootloader beim Mate 30 öffnen

Bei der Vorstellung der Mate 30 Serie gestern in München hatte CEO Richard Yu noch verlauten lassen, dass Nutzer die Google Play Dienste und -Apps nicht nebeneinander auf die Smartphones laden können. Denn dazu benötigt man Zugriff auf den Bootloader, das Startprogramm für die Software. Und erst mit diesem Zugriff ist es möglich tiefer im System eines Smartphones herumzumanipulieren. Bei Huawei war es jedoch seit Mai 2018 nicht mehr möglich, den Bootloader der Geräte zu entsperren, um den Kunden „mehr Sicherheit“ zu bieten.

In einem späteren Interview mit AndroidAuthority ließ Yu dann durchblicken, dass man aufgrund der derzeitigen Situation darüber nachgedacht habe den Bootloader bei Huawei-Geräten doch wieder zu entsperren, da man sich bewußt sei, dass man in Europa ohne Google-Apps nicht annähernd so viele Nutzer erreicht wie gehofft.

Wir haben die [Bootloader-Freischaltung] eingeschränkt, um den Verbrauchern mehr Sicherheit zu bieten. 
Aber dieses Mal lassen wir den Verbrauchern mehr Freiheit, damit sie mehr Anpassungen selbst vornehmen können. 
Wir planen, dies den Verbrauchern zu überlassen.

Zitat Richard Yu/Quelle: AndroidAuthority

Mit einem entsperrten Bootloader ist es möglich Open GApps per Sideload auf das Smartphone zu bringen. Es gibt jedoch keine genauen Angaben, wie das Entsperren des Bootloaders ablaufen wird. Muss der Nutzer dies selbst herausfinden oder gibt es Anweisungen per Freischalt-Code von Huawei. Und selbst wenn es eine Anleitung gibt, weiß man immer noch nicht, ob der Laie diesen Prozess ohne Probleme durchführen kann.

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here