Start Aktuell Huawei – Lizenzen werden vergeben, Microsoft hat Lizenz

Huawei – Lizenzen werden vergeben, Microsoft hat Lizenz

Huawei-Logo | Android-User.de

Seit Mai diesen Jahres ist Huawei auf der US-Handelsblacklist. Das bedeutet, dass diverse Anbieter keine beziehungsweise nur eingeschränkt Geschäfte mit dem Smartphonehersteller machen dürfen. Gerade erst wurde die Frist für eingeschränkte Geschäfte erneut bis zum nächsten Jahr verlängert und die USA haben begonnen die über 300 Lizenzanträge abzuarbeiten.

Huawei – Microsoft bekommt Lizenz für Softwarelieferung an Huawei

Nach monatelanger Verzögerung hat das US Commerce Department endlich damit begonnen, erste Lizenzen (Ausnahmegenehmigungen) für den Handel US-Amerikanischer Firmen mit Huawei zu verteilen. Der allgemeine Handelsstop mit Huawei besteht dennoch weiter. Ingesamt handelt es sich um rund 300 Anträge auf Ausnahmegenehmigungen, wovon jedoch ein Großteil bereits abgelehnt wurde. Bisher wurden nur 75 Anträge genehmigt.

Bei Reuters ist zu lesen, dass einige Lizenzen für den Verkauf von Mobiltelefonkomponenten und nicht elektronischen Komponenten genehmigt wurden.

Unter den glücklichen Abnehmern einer Lizenz befindet sich der Technologiekonzern Microsoft. Mit der erhaltenen Lizenz kann nun wieder ein Verkauf von Microsoft-Software an Huawei erfolgen.

Nun hofft man natürlich darauf, dass auch Google einen Lizenzantrag eingereicht und diesen genehmigt bekommen hat. Denn wenn Software von Microsoft in Ordnung geht müsste Software von Google eigentlich auch möglich sein.

Bisher haben sich weder Google noch Huawei zur Lizenzfrage geäußert.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here