Start Aktuell Google Maps – Neue Features für Reisen in Zeiten von Corona

Google Maps – Neue Features für Reisen in Zeiten von Corona

Maps Icon Neu | android-User.de

In sämtlichen Google Produkten gibt es bereits Infos und Warnungen zum Corona-Virus Sars-COV2. Auch Google Maps warnt bereits seit längerer Zeit und hat nun weitere Features zum Anzeigen überfüllter Busse und Bahnen hinzugefügt.

Google Maps – Warnungen für Reisende vor Einschränkungen in öffentlichen Verkehrsmitteln aufgrund von Corona

Wer alleine mit seinem eigenen Auto und Google Maps von A nach B unterwegs der braucht sich wenig Gedanken um ein COVID-19 Infektion zu machen. Anders sieht es da in Bus und Bahn aus. Öffentliche Verkehrsmittel, die ziemlich oft ausgelastet sind. Daher schaut man doch öfter einmal, ob es sinnvoll ist zu Stoßzeiten mit den ÖPNV unterwegs zu sein.

Mit dem neuesten Google Maps Update bekommst du jetzt schnell und einfach Informationen, ob ein Verkehrsmittel überfüllt ist oder nicht.

Bereits im letzten Jahr hat Google Maps eine Vorhersage eingeführt, welche dir als Nutzer vorhersagt, wie voll Bus oder Bahn wahrscheinlich sind. Diese Infos basieren auf Millionen von Beiträgen von Passagieren, welche Bus oder Bahn zuvor genutzt haben. Dieses Feature wird nun verbessert, so dass es noch einfacher ist Infos zu überfüllten Verkehrsmitteln weiterzugeben.

Nach dem Klick auf den Button Route siehst du die Details beziehungsweise die möglichen Verbindungen zu deiner Route. Nach der Auswahl einer Verbindung scrollst du nach unten, um eine Vorhersage zur Nutzung/Auslastung der Bahn oder des Busses zu bekommen. Des Weiteren kannst du hier auch deine eigene Erfahrung direkt als per Button teilen: „Überfüllt, nicht Überfüllt usw.“

Ursprünglich war die Funktion dazu gedacht, dass du sehen kannst ob ein Sitzplatz vorhanden ist oder nicht. In Zeiten von Corona jedoch kannst du damit feststellen, ob das Abstandhalten während der Fahrt möglich ist oder nicht.

Auch der Modus für die barrierefreien Orte wird nun mit dem neuesten Update ausgerollt. Des Weiteren wird bald live angezeigt, wie voll Bus- und Bahnhaltestellen sind, um den Pendlern einen Überblick zur aktuellen Auslastung zu geben.

Um die Auslastung einer Haltestelle angezeigt zu bekommen rufst du deine Haltestelle in Maps auf oder klickst in der Kartenansicht darauf. Anschließend bekommst du in den Details eine Information zur derzeitigen Auslastung der Haltestelle. Die Infos werden in den kommenden Wochen ausgerollt und basieren auf aggregierten und anonymisierten Daten von Nutzern, welche ihren Standortverlauf aktiviert haben. Der Standortverlauf ist standardmäßig deaktiviert. Die Infos werden, um die Nutzer zu schützen, nur dann angezeigt, wenn Google über ausreichend anonymisierte Daten verfügt.

Der Rollout der neuen Funktionen erfolgt ab sofort und dürfte in den nächsten Tagen bei allen Nutzern ankommen.

Maps – Navigation und Nahverkehr
Maps – Navigation und Nahverkehr
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here