Start Aktuell Apple schnappt sich Beddit

Apple schnappt sich Beddit

153
0
Teilen
Bei der üblichen Bettbreite von 90 cm tut es der Sensor gerade noch. Bei breiteren Betten ist er hingegen zu schmal.

Ende 2015 hatten wir den Beddit Schlafsensor einem ausführlichen Test unterzogen. Der Schlafsensor wurde gemeinsam mit der Helsinki Schlafklinik entwickelt und wurde nun, laut Beddit, von Apple übernommen.

Über den gezahlten Preis der Firmenübernahme ist uns aktuell nichts bekannt. Doch ich denke, dies dürfte eine interessante Exit-Strategie für Beddit gewesen sein. Ob der Schlafsensor weiter bestehen in seiner jetzigen Form (mit Android-Integration) bestehen wird steht allerdings in den Sternen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Apple lediglich an der Technik interessiert ist und diese in die eigenen Produkte fließen wird.

Der eigentliche Sensor ist ein langes Band, das zwischen Laken und Matratze angebracht wird. Bild: Beddit

Der Beddit Schlafsensor ist mittlerweile in der Version 3 zum Preis von 149,95 Dollar bei Apple erhältlich.