Start Aktuell ZTE baut erste Tegra 4-Superphones

ZTE baut erste Tegra 4-Superphones

Der chinesische Hersteller ZTE ist das erste Unternehmen, dass Super-Smartphones mit NVIDIAs Tegra 4-Prozessor auf den Markt bringen wird. Die Geräte sollen noch in der ersten Jahreshälfte 2013 präsentiert werden.

"Ultra-schnelles Surfen im Netz, noch schnellere Ladezeiten bei Apps und noch realistischere Umsetzung von Spielen" – so fasst Nvidia die Verbesserungen zusammen, die mit den neuen Tegra 4-Prozessoren einhergehen. ZTE ist der erste Hersteller, der von den Vorteilen der neuen Prozessor-Generation profitieren wird.

ZTE-Super-Smartphone noch in der ersten Jahreshälfte

ZTE plant ein Super-Smartphone, das über 72 Custom GPU-Kerne, eine Quad-Core Cortex-A15-CPU und ein Icera i500 LTE-Chipset verfügt. Das Ergebnis der Zusammenarbeit mit NVIDIA: Bessere Performance bei allen Anwendungen, effizienteres Energiemanagement und extra-schnelles Surfen via 4G LTE. Mit dem Gerät werden Nutzer zudem über weltweites VoLTE (Voice over 4G LTE) verfügen.

"Wieder einmal demonstriert ZTE eindrücklich, dass es in der Lage ist, Spitzen-Smartphones mit brandneuer Technik zu entwickeln und zügig auf den Markt zu bringen", sagte He Shiyou, ZTEs Vizepräsident. "Wir sind stolz darauf, unsere Partnerschaft mit NVIDIA erfolgreich voranzutreiben und freuen uns, auf diese Weise noch mehr Tegra-betriebene Geräte anbieten zu können. Unsere Tegra 4-Smartphones bieten Unterhaltung in HD-Qualität und Multimedia-Unterhaltung, die die Nutzer lieben werden", so He.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here