Start Aktuell Wiko U Feel Prime – Premium-Design trifft auf Top-Hardware

Wiko U Feel Prime – Premium-Design trifft auf Top-Hardware

Heute wieder ein paar neue News von Wiko. Am 22. November 2016 hat Wiko das neue Flagschiff der U-Feel-Reihe, das U Feel Prime, herausgebracht. Als Highlight bietet das Gerät Premium-Design durch ein hochwertiges Unibody-Metallgehäuse, ein Octa-Core-Prozessor, eine 13-Megapixel-Kamera und ein programmierbarer Fingerprint-Sensor.

U Feel Prime mit potenter Hardware und brillantem Design

Das U-Feel Prime ist das Vorzeigemodell der Wiko Prime-Serie mit leistungsfähiger Hardware, unter anderem der Octa-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 430 und satte vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Über das integrierte 4G-LTE-Modul sind schnelle Down- und Uploads kein Problem mehr. Durch das fünf Zoll große Full-HD-IPS-Display mit 2,5D-Glas und abgerundeten Kanten erfolgt eine blickwinkelstarke, farbintensive Wiedergabe von Inhalten. Ebenso besticht das U-Feel Prime durch eine angenehme Haptik und eine komfortable Bedienung. Die CABC-Technologie regelt, unabhängig vom Umgebungslicht, automatisch die Display-Helligkeit.

Das Wiko U Feel Prime in Anthrazit.
Das Wiko U Feel Prime in Anthrazit.

Hochauflösende Kameras für Profis und Selfie-Schnappschüsse

Die Rückkamera des U-Feel Prime besteht aus einer 13 MP starken Kamera mit Sony-IMX-258-Sensor, der über eine 5P-Linse und eine F2.2-Blende verfügt. Mit dem Blue-Optical-Filter lassen sich Bilder in hochauflösender Qualität knipsen. Die Frontkamera wartet mit einer 8 MP Kamera auf, welche dank des eigenen Blitzes auch bei schlechten Lichtverhältnissen perfekte Selfies schießt. Mithilfe des “Professional Mode” lassen sich die einzelnen Kamera-Parameter manuell einstellen. Somit können auch Profis die Kamera nach ihren Wünschen einsetzen.

Das Wiko U Feel Prime in Silber.
Das Wiko U Feel Prime in Silber.

Edles Design und flexibel einsetzbarer Fingerprint-Sensor

Das Wiko U Feel Prime hat ein Unibody-Gehäuse aus Metall und beeindruckt neben hochwertiger Haptik auch mit schlankem und stilvollem Design fast ohne sichtbare Display-Seitenränder. Es ist erhältlich in den Farben Anthrazit, Silber und Gold. Der interne 32-GB-Speicher lässt sich mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 64 GB erweitern. Als Alternative kann auch eine zweite Sim-Karte eingelegt werden. Der eingebaute Fingerprint-Sensor ermöglicht Zusatz-Funktionen und erhöhte Sicherheit. Das Smartphone lässt sich somit schnell entsperren, Apps und Funktionen starten oder verschlüsselte Dateien freigeben. Mithilfe von App-Lock und File-Lock Verschlüsselung werden private Fotos, Musik, Anwendungen oder Dateien vor unerwünschten Zugriffen geschützt. Wie in der ganzen U-Reihe richtest du auch das U-Feel Prime ganz persönlich ein. Du weist jedem deiner fünf Finger einen Direkt- oder Schnellzugriff auf deine Lieblings-Apps zu, ob für Funktionen, die du oft nutzt, oder um favorisierte Kontakte anzurufen. Neu sind auch die Wikojis, die in der vorinstallierten Version 6.0 des Android-Betriebssystems integriert sind. Damit wird die Persönlichkeit des französischen Herstellers repräsentiert.

Das Wiko U Feel Prime in Gold.
Das Wiko U Feel Prime in Gold.

Das Wiko U Feel Prime wird zum Preis von 249,99 Euro angeboten und steht ab sofort im Handel zum Kauf bereit.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here