Start Aktuell Vorsicht vor falschen Antiviren-Apps für Android

Vorsicht vor falschen Antiviren-Apps für Android

(c) olivier26, 123rf.com

Frag Andy heißt unser Leserservice, über den wir gratis diverse E-Mails zu Android beantworten. Manchmal kommen zu einem bestimmten Thema gleich zwei oder drei E-Mails herein. Das bedeutet stets, dass „draußen“ sehr viele Android-Geräte betroffen sind. Ein solches Thema ist nun auch Malware für Android, die sich sehr stark über falsche Antiviren-Apps verbreitet.

Dein PC ist in Gefahr, jetzt die Antiviren-Software aktualisieren. Mit dieser Masche ließen sich massenhaft Windows-Anwender dazu verleiten, auf irgendeine dubiose Seite zu gehen und sich dort die vermeintliche Antiviren-Anwendung herunterzuladen. Die gleiche Masche ist seit ein paar Monaten auch für Android im Umlauf, ich möchte deshalb an dieser Stelle alle Android-Nutzer davor warnen, auf plötzlich aus dem Nichts aufpoppende Update-Fenster zu tippen.

Die Hinweisfenster sind in vielen Fällen täuschend echt und geben vor, ein Update für AVG, Kaspersky, Avast oder eine andere Anti-Malware-App zu sein. Tippt der Nutzer auf das Fenster, dann installiert sich die Software überhaupt erst oder sie erlangt über einen fiesen Trick die Rechte des Geräteadministrators.

Bei diesem Dialog handelt es sich um eine einfache Abo-Falle, die recht leicht zu durchschauen ist, wenn man die URL prüft. In vielen Fällen sieht man diese aber nicht.
Bei diesem Dialog handelt es sich um eine einfache Abo-Falle, die recht leicht zu durchschauen ist, wenn man die URL prüft. In vielen Fällen sieht man diese aber nicht.

Dazu wird der eigentliche Geräteadministrator-Dialog durch die eigene App überdeckt: Der Nutzer meint, einfach auf ein OK zu tippen, dabei aktiviert er den Geräteadministrator für die Malware-App.

Android User empfiehlt…

  • Nutze keine Apps, die sich als Geräteadministrator eintragen möchten, es sei denn, du weißt ganz genau, was du tust!
  • Nutze am besten keine Anti-Malware-App, dann merkst du auch sofort, dass es sich beim Hinweis zum Update um eine Fake-Meldung handeln muss.
  • Führe Updates nur über den Play Store, System Updates nur über die Android-Einstellungen durch, nie über ein Pop-Up!
  • Wenn du durch eine bösartige App in einem Dialog gefangen bist, aus dem du nur mit „OK“ oder ähnlich wieder herauskommst, dann starte das Smartphone neu, ohne diesen OK-Button zu betätigen. Dazu den Akku herausnehmen oder den Einschalt-Knopf über 10 Sekunden lang gedrückt halten.
  • Installiere keine Systembeschleuniger, Boost-Apps und andere Tools, die versprechen, dein Handy schneller zu machen. Auch diese Apps tragen mit ihren andauernden Warnhinweisen dazu bei, dich „klickhörig“ zu machen, was die Wahrscheinlichkeit für einen versehentlichen Tipp auf den falschen Button erhöht.
  • Finger weg von jeglichen Flash-Player-Apps. Ja, es gibt auch 2016 immer noch Android-Nutzer, die versuchen, den Flash-Player zu installieren :-( Sehr, sehr schlechte Idee…
  • Last but not least gilt auch 2016 weiterhin: Nutze nur Apps aus dem Play Store und benutze stets einen aktuellen Browser (Chrome, Firefox oder Opera zum Beispiel)!

Alle Meldungen von sehr gefährlichen Malware-Apps unter Android, die sich selbst installieren, haben sich im Nachhinein stets als Fake herausgestellt. Es braucht stets die Interaktion des Nutzers, zum Beispiel die aktive Installation aus Quellen unbekannter Herkunft. Der Android-Anwender muss also einen Fehler machen, damit die Schadsoftware auf dem eigenen Gerät landet. Das Hirn einzuschalten, bleibt deshalb auch 2016 die beste Antiviren-App für Android.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here