Start Aktuell USA: Apple will Galaxy Tab 10.1 blockieren

USA: Apple will Galaxy Tab 10.1 blockieren

Gerade gingen wir noch davon aus, dass zwischen Apple und Samsung ein wenig Frieden einkehren würde – sogar die CEOs der beiden Unternehmen sprachen sich dafür aus. Nun will Apple jedoch den Verkauf des Galaxy Tab 10.1 in den Vereinigten Staaten verbieten.

Diese Woche schon muss Samsung das Galaxy Tab 10.1 vor Gericht verteidigen – nur Tage bevor sich die beiden Unternehmen zu "Friedensverhandlungen" treffen wollen. Apple hat dabei bereits einen ersten Winkelzug vollbracht: Ein Gericht urteilte, das Samsung das US-Patent mit der Nummer D504,889 und damit iPad-Copyrights verletzt. So wie es nun aussieht, steuern die Gerichtsverhandlungen auf ein temporäres Verkaufsverbot des Galaxy Tab 10.1 zu. Exakt das Gleiche passierte übrigens letztes Jahr in Australien – zwar wurde auch dort der Verkauf der Flunder kurzzeitig untersagt, im Endeffekt aber wieder aufgehoben.

Um den Apple-Anschuldigungen, die hauptsächlich das Gehäuse des Gerätes betreffen, auszuweichen, hat Samsung das leicht abgeänderte Galaxy Tab 10.1 N entworfen. Trotzdem wird das ursprüngliche Modell weiterverkauft – die Lager sind schlicht noch zu voll.

Apple und Samsung werden wohl auch in Zukunft für reichlich Unterhaltung in der Mobilfunk-Welt sorgen – wie nah einem dabei der Dauerstreit geht, das bleibt jedem selbst überlassen.

Quelle:  androidtabletblog.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here