16. Mai 2022
StartAppsURL Kürzen auf dem Smartphone und Tablet mit dem URL Shortener

URL Kürzen auf dem Smartphone und Tablet mit dem URL Shortener

URLs können manchmal extrem lang sein. Wenn man den Link aber teilen will, ist eine endlos lange URL aber nicht unbedingt von Vorteil. Aus diesem Grund erfreuen sich sogenannte URL Shortener großer Beliebtheit. Die App URL Shortener hat es sich zur Aufgabe gemacht, komfortabel URLs auf dem Smartphone und Tablet zu kürzen und zu teilen. Android-User hat sich die App näher angeschaut.

Nach der Installation der 2,36 Megabyte großen Applikation aus dem Play Store, möchte sich die App in das in Android hinterlegte (Google-)Konto anmelden. Dies ist zwingend erforderlich, sonst ist hier schon Schluss. Ein Grund für diese Pflichtanmeldung wird wohl unter anderem das Verwenden des Google eigenen URL Shortener ?goo.gl? sein (obwohl ich die App zuvor noch nicht installiert hatte, werden meine von 2012 mit goo.gl gekürzten URLs angezeigt). Zudem merkt sich die App die bisherigen mit goo.gl gekürzten URLs.

Unter "Recent" sieht man alle Links, die man mit goo.gl gekürzt hat
Unter "Recent" sieht man alle Links, die man mit goo.gl gekürzt hat

Nachdem man sich erfolgreich angemeldet hat, gelangt man zum Kern der App. Es gibt zwei Spalten: Recent (letzte, im Grunde der Verlauf) und Starred (Favoriten). Direkt unter der Schrift ?Recent? ist eine weiße Leiste ähnlich des Google Suche Widgets platziert. Wenn man nun also eine URL kürzen möchte, gibt man diese dort ein beziehungsweise kopiert sie hinein. Ist der Link in der Leiste, drückt man rechts das Klammer-Symbol. Dann verschwindet der Link und in der Benachrichtigungsleiste erscheint der gekürzte Link mit einem Thumbnail (Vorschaubild) der Website. Jetzt hat man drei weitere Buttons und somit auch drei weitere Optionen (von links nach rechts): Die Webseite aufrufen, die gekürzte URL in die Zwischenablage kopieren oder den gekürzten Link teilen.

Über eine Benachrichtigung kopiert man den Link, öffnet ihn oder teilt ihn
Über eine Benachrichtigung kopiert man den Link, öffnet ihn oder teilt ihn

Unter der Leiste befinden sich mehrere rechteckige Karten mit den zuletzt gekürzten URLs und Infos dazu. Links ist wieder ein kleines Vorschaubild der Website, mittig oben die komplette URL, weiter darunter die gekürzte URL, unten links die Uhrzeit beziehungsweise das Datum des Kürzvorgangs, unten rechts wie oft der Link angeklickt wurde, oben rechts ein Stern zum Hinzufügen in die Favoriten und unten rechts weitere Optionen: Kopieren, Teilen, Benachrichtigung zeigen.

Klickt man nun auf eine der Karten, kann man jede Menge Statistiken im Google Now-Karten-Design erkennen. In der ersten Karte befinden sich die gleichen Informationen wie im Reiter ?Recent?. In der zweiten Karte stehen die Referrers, also von welchen Seiten Personen den gekürzten Link angeklickt haben. Unter ?Browser? sieht man, welche Browser die Besucher des Links benutzt hatten. Bei ?Countries?, aus welchem Land sie den Link angeklickt haben und bei ?Platforms?, welches Betriebssystem sie verwendeten. Quasi Google Analytics für goo.gl. In den Einstellungen kann man sich abmelden, auswählen, was nach dem Kürzen passieren soll, Daten synchronisieren (Sync interval verstellen) sowie Benachrichtigungen an- und ausstellen. Durch das geniale Share-System von Android, kann man die App auch produktiv aus dem Browser heraus benutzen. Wenn man also auf einer Website ist und die URL kürzen möchte, muss man die Seite nur mit der Teilen-Funktion des Browsers an ?URL Shortener? teilen und schon legt sich ein Pop-Up über den Browser und der gekürzte Link erscheint. So muss man die Browser-App nicht einmal verlassen. Das Design ist vorbildlich nach Googles Designrichtlinien konzipiert worden. Das Schema ist hellblau und die Navigationsbar ist halb transparent.

Einige interessante Infos über die gekürzte URL
Einige interessante Infos über die gekürzte URL

Man muss den URL Shortener nicht einmal öffnen, um einen Link zu kürzen
Man muss den URL Shortener nicht einmal öffnen, um einen Link zu kürzen

Was soll passieren, nachdem ein Link gekürzt wurde? Entscheiden Sie!
Was soll passieren, nachdem ein Link gekürzt wurde? Entscheiden Sie!

Fazit

URL Kürzen fürs Smartphone ist mit dem URL Shortener echt ein Kinderspiel. Zudem ist die App kostenlos und ohne Werbung. Der URL Shortener bekommt von uns klare 5 von 5 Sternen!

URL Shortener herunterladen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE