Start Apps Tomi File Manager: Der Newcomer unter den Android-Dateimanagern

Tomi File Manager: Der Newcomer unter den Android-Dateimanagern

Auch wenn Android mittlerweile schon sehr weit entwickelt ist, wird standardmäßig immer noch kein File-Explorer mitgeliefert. Im Playstore hat der User dann die Qual der Wahl. Was der Tomi File Manager kann und was ihn gegenüber anderen App dieser Art auszeichnet, erfährst du in dieser App-Vorstellung.

Nach dem Download der kostenlosen App lässt sich der Tomi Dateimanager ohne eine Einrichtung oder eineEinführung in die App direkt bedienen. Der Startbildschirm zeigt eine Übersicht des freien Speichers, und der wichtigsten Datei-Typen wie zum Beispiel Music, Pictures oder Downloads an. Am unteren Rand der in blau gehaltenen App befindet sich ein Button, über den man das Verzeichnis auswählen kann. Praktisch: Wird der in einem Kreisdiagramm dargestellte Speicher angetippt, öffnet sich die Speicherverwaltung von Android. 

Während unter den Punkten Music, Pictures etc. alle Dateien eines Dateitypes angezeigt werden, und man so eine Übersicht zum Beispiel über alle Bilder bekommen kann, lässt sich in der Verzeichnisauswahl ein Ordner direkt anteuern. Es ist die Datenstruktur der Speicherkarte bzw. des Gerätes einsehbar. Hinter dem oben rechts angesiedeltem Menübutton verbergen sich die Optionen „Tools“, „Setting“ und „about“. Unter Tools findet sich ein Werkzeug zum Mounten oder unmounten von Dateisystemen wie zum Beispiel dem internen Speicher in dem die Bilder und Videos abgelegt sind. In den optisch an das Betriebssystem iOS angelehnten Einstellungen lassen sich versteckte Dateien zeigen, die Sprache kann verstellt werden und der Root-Explorer kann aktiviert werden. Für diese Funktion muss das Gerät allerdings gerootet sein. Des Weiteren kann noch ausgewählt werden, ob anonyme Statistiken an den Entwickler gesendet werden, oder nicht. Auch eine Kontaktmöglichkeit fehlt nicht.

Der übersichtlich gehaltene Startscreen informiert über die wichtigsten Kerndaten.
Der übersichtlich gehaltene Startscreen informiert über die wichtigsten Kerndaten.

Die Dateien lassen sich als Liste oder in einer Gitteransicht anzeigen.
Die Dateien lassen sich als Liste oder in einer Gitteransicht anzeigen.

Nettes Design und volle Funktionalität

Gegenüber anderen Datei-Explorern setzt sich der Tomi File Manager eindeutig durch sein sehr gut gelungenes Design durch und überzeugt durch praktische Funktionen, wie zum Beispiel alle Dateien eines Datei-Types gesammelt anzuzeigen oder durch die Möglichkeit, auch die installierten Apps aufzulisten und zu deinstallieren. Des Weiteren kann bei der Ansicht der Bilder direkt eine Diashow mit schönen Übergangseffekten gestartet werden, ideal für die spontane Präsentation der letzten Urlaubsbilder.

Der Tomi File Manager bietet sich auch als App-Manager an.
Der Tomi File Manager bietet sich auch als App-Manager an.

Die Einstellungen des Tomi File Managers erinnern uns etwas an das iPhone-Design.
Die Einstellungen des Tomi File Managers erinnern uns etwas an das iPhone-Design.

Als kleiner Wehrmutstropfen ist aufgefallen, dass der File Manager nur im Hochformat nutzbar ist und sich beim kippen des Gerätes nicht mitdreht. Leider ist das auch in der Diashow spürbar, die auch nur im Hochformat abgespielt werden kann. Eine weitere sehr praktische Funktion fällt dafür beim Versenden von Dateien auf: Tomi File Manager bietet hier sofort an, die Dateien zu komprimieren, und dann weiter zu verschicken. Alles in allem überzeugt die App vollkommen mit guter Funktionalität ohne unnötige Berechtigungen und ohne störende Reklame.   

Tomi File Manager herunterladen

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here