Start Magazin Tipp: GMail – Newsletter abbestellen ohne Umwege

Tipp: GMail – Newsletter abbestellen ohne Umwege

GMail Icon | Android-User.de

Egal, wo du dich im Internet herumtreibst, irgendwo kannst du immer deine Mail-Adresse eintragen. Sei es, um kostenlos an Katzenfutter oder Waschmittel heranzukommen, oder für Informationen zum neuesten YouTube Video. Je mehr Newsletter du abonniert hast, desto vollgemüllter ist dein Posteingang. Und wirklich lesen wirst du die Newsletter wahrscheinlich auch nicht. Also heißt es: Abbestellen. Bei GMail funktioniert das Abbestellen der Newsletter-E-Mails ganz ohne Umwege.

GMail – Newsletter ohne Umweg über die Webseite abbestellen

Viele Firmen verteilen gerne einen Newsletter an ihre Mail-Kontakte. Dort informieren sie über neue Angebote und mehr. Nur interessiert sich für den Inhalt fast keiner und die Mails überschwemmen das Postfach und wandern meist ungelesen in den Papierkorb.

Um das Postfach vor Übermüllung zu retten, könnte man in der Newsletter-Mail ganz nach unten scrollen und dort den Unsubscribe- oder Abbestellen-Button suchen. Mit einem Klick darauf wirst du dann weitergeleitet auf die Webseite des Newsletter-Anbieters und trägst dich dort, manchmal auch unter Angabe von Gründen, aus dem Mailverteiler aus. Aber wer macht das schon?

Als GMail Nutzer kannst du dir oftmals den Umweg über die Webseite des Newsletter-Anbieters sparen, indem du die Newsletter-Mail öffnest und anschließend auf die drei Punkte oben rechts klickt.

Hier findet sich der Eintrag Abo abbestellen. Es erscheint ein Kästchen mit der Abfrage: Möchten sie wirklich keine ähnlichen Nachrichten mehr von XYZ erhalten? Dies bestätigst du mit einem Klick auf Abo abbestellen. Anschließend erfolgt von GMail noch ein Hinweis Achtung: Bei dieser Nachricht ist Vorsicht geboten! Du kannst dann E-Mail als Spam melden anklicken, um die Mail-Adresse in den Spam-Ordner zu legen.

Der Button mit Abo Abbestellen findet sich jedoch nicht bei jedem Newsletter. Wird er dir nicht angezeigt, hat der Absender der Mail diese für die Abmeldung erforderliche Information nicht bereitgestellt. Hier hilft nur noch, über einen Klick auf die drei Punkte oben rechts den Absender zu blockieren beziehungsweise die Nachricht als Spam zu markieren oder in der Mail die Funktion Newsletter abbestellen zu suchen und anzuklicken.

Weiterhin ermöglicht GMail dir das automatische Erkennen von Newslettern und schlägt diese selbstständig zum Abbestellen vor. GMail lernt, welche E-Mails du nicht öffnest/liest und schlägt aufgrund deines Desinteresses den Newsletter zum automatischen Abbestellen vor.

Die Funktion zum automatischen Erkennen von Newslettern ist in den GMail-Konteneinstellungen standardmäßig aktiviert. Du findest sie, indem du über das Menü die Einstellungen öffnest und dann auf dein GMail Konto klickst. Hier scrollst du runter bis zur Option Tipps im Posteingang. In den Einstellungen für Tipps im Posteingang findest du die Tipps zum Abbestellen. Ist die Option aktiviert werden dir Tipps zum Abbestellen von Massen-E-Mails angezeigt, welche du nur selten liest.

Fazit

Mit Gmail gelingt das einfache Abbestellen von Newslettern mit nur einem Klick, ohne dass du erst durch weiterführende Webseiten navigieren musst. Das Abbestellen an sich ist durch die seit letztem Jahr geltende DSGVO schon etwas vereinfacht worden. Diese besagt, dass

  • „Der Widerruf der Einwilligung so einfach wie die Erteilung der Einwilligung sein muss.“

Es bedeutet, dass es in jedem Newsletter eine Abmeldemöglichkeit, wie den Link in der Mail, geben muss. Das komplizierte Abbestellen über den Login in das Kundenkonto oder ähnliches ist nicht erlaubt.

Gmail
Gmail
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here