Start Magazin Smartphones bis 250 Euro

Smartphones bis 250 Euro

Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Einsteiger-Smartphone und möchten dafür maximal 250 Euro ausgeben? Hier unsere 7 Favoriten mit Android 4.0 für Sie.

LG Optimus L5


Das L5 von LG gehört dank seiner 1500-mAh-Batterie zu den Langläufern unter den Günstig-Smartphones. LG verspricht bis zu 9,6 Stunden Gesprächszeit und eine Standby-Zeit von 900 Stunden. Auch wenn diese Angaben mit Vorsicht zu genießen sind, besitzt das L5 den größten Akku in dieser Preisklasse, was in Kombiation mit dem komfortablen 4-Zoll-Display mit einer Auflösung von 320×480 Bildpunkten zu einer guten Akkulaufzeit führt. Zu den weiteren Merkmalen des LG-Smartphones gehören eine 5-Megapixel-Kamera, 4 GByte interner Speicher und 512 MByte RAM. Auch über einen MicroSD-Kartenslot verfügt das Smartphone. Abstriche müssen Sie beim Display machen, das lediglich 262?000 Farben anzeigt. Auch nimmt die Kamera Videos nur mit 640×480 Pixel auf. Abgesehen davon stimmt aber das Preis-/Leistungsverhältnis bei diesem LG-Smartphone.

Optisch lehnt sich das LG-Smartphone an die Modelle L7 und L9 an, und es hat auch vom Prada-Phone ein paar positive Design-Eigenschaften geerbt. Das Optimus L5 ist somit ein schicker Langläufer und zum Preis von 159 Euro für jedermann erschwinglich.

CPU 800 MHz

Speicher 4 GByte

Display 320×480 Pixel

Samsung Galaxy Mini 2


Obwohl das Galaxy Mini 2 aktuell noch mit Android 2.3 ausgeliefert wird, haben wir es in diese Liste aufgenommen, da Samsung dem Smartphone direkt ein Update auf Android 4.1 "Jelly Bean" spendieren will. Neben dem sehr günstigen Preis als Kaufargument bringt das Mini 2 ein echtes Alleinstellungsmerkmal mit: NFC ist mit an Bord. Somit können Sie mit dem Mini 2 Tickets bei der Deutschen Bahn kaufen oder Kontakte und andere Dateien drahtlos an andere NFC-Androiden übertragen. Die Eckdaten des Mini 2 decken sich weitgehend mit unseren restlichen Kaufempfehlungen: 3,3-Zoll-Display mit einer Auflösung von 320×480 Pixeln und 4 GByte interner Speicher. Auch bei der Gesprächszeit hebt sich das Samsung-Handy nicht wirklich von der Konkurrenz ab und bietet mit dem 1300-mAh-Akku maximal 11 Stunden Gesprächszeit. Die verbaute 3-Megapixel-Kamera nimmt zudem Videos nur mit 320×240 Pixeln auf.

CPU 800 MHz

Speicher 4 GByte

Display 320×480 Pixel

Huawei Ascend G330


Das Ascend G330 gehört zu den wenigen Smartphones unter 200 Euro mit einem 4-Zoll-Display mit 480×800 Bildpunkten. Auch die Akkulaufzeit ist nicht schlecht, wobei das G330 in dieser Hinsicht hinter dem Huawei-Bruder Honour leicht zurückbleibt. Gegenüber dem günstigeren LG-Smartphone punktet das Huawei-Smartphone beim deutlich schöneren Display, dafür ist das Design nicht sehr berauschend und der Akku hält etwas weniger lange durch. Auch Huawei hat eine 5-Megapixel-Kamera verbaut, die zudem Videos auch mit 720p festhält.

CPU 1 GHz

Speicher 4 GByte

Display 480×800 Pixel

Acer Liquid Glow


Acer hat eine lange Tradition von günstigen Android-Smartphones, die mal besser, mal weniger gut ausfallen. Das Liquid Glow gehört ohne Zweifel in die Kategorie "Gut gelungen". Es überzeugt bei einem moderaten Preis von rund 180 Euro mit einem schönen 3,7-Zoll-Display mit 480×800 Pixeln, Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" und einem NFC-Modul für das bargeldlose Bezahlen. Einzig der interne Speicher könnte für den Preis etwas üppiger sein.

CPU 1 GHz

Speicher 1 GByte

Display 480×800 Pixel

Sony Xperia Tipo Dual


Das Tipo Dual von Sony ist das aktuell günstigste Android-Smartphone mit zwei SIM-Kartenslots. Im Unterschied zum Elson Cynus T1 bekommen Sie allerdings lediglich ein 3,2-Zoll-Display mit 320×480 Pixeln, dafür ist der Sound deutlich besser und Sony wird dem Kleinen vermutlich auch noch ein Update auf Android 4.1 spendieren, was beim Elson-Modell eher fraglich ist. Ohne Dual-SIM erhalten Sie das Tipo sogar noch günstiger ab 119 Euro. Damit ist es das günstigste Android-Markenhandy mit Android 4.0.

CPU 800 MHz

Speicher 3 GByte

Display 320×480 Pixel

HTC Desire C


Sie mögen HTC Sense und sind auf der Suche nach einem günstigen Einsteiger- oder Zweit-Smartphone von HTC? Dann sind Sie beim Desire C genau richtig. Das kleine Smartphone sieht nicht nur gut aus, es arbeitet auch erstaunlich flott, bedenkt man, dass lediglich ein 600-MHz-Prozessor in dem schicken Gehäuse arbeitet. Das 3,5-Zoll-Display löst mit 320×480 Pixeln auf. Sie sehen also genau gleich viel, wie beim Optimus L5 von LG, allerdings wirkt das Bild schärfer, da mehr Pixel pro Zoll vorhanden sind. Der interne Speicher beträgt 4 GByte. Ein MicroSD-Slot ist ebenfalls vorhanden.

CPU 600 MHz

Speicher 4 GByte

Display 320×480 Pixel

Sony Xperia Miro


Sony ist immer gut, wenn es um günstige Einsteiger-Smartphones mit kleinem Bildschirm geht. So können wir hier neben dem Tipo auch noch das etwas teurere Miro empfehlen. Die Spezifikationen decken sich weitgehend, wobei das Miro mit dem 3,5-Zoll-Display einen etwas größeren Bildschirm besitzt, der zudem über eine höhere Farbtiefe verfügt. Die Auflösung beträgt aber auch hier 320×480 Pixel. Mit dem Miro bekommen Sie zudem 4 GByte internen Speicher und die Kamera löst mit 5 Megapixel auf (3,2 Megapixel beim Tipo).

CPU 800 MHz

Speicher 4 GByte

Display 320×480 Pixel

Elson Cynus T1


Sie kennen das Elson Cynus T1 nicht? Dann benötigen Sie vermtulich kein Smartphone mit Dual-SIM-Karte. Denn sonst wären Sie bestimmt über das recht günstige "Noname"-Smartphone gestolpert, das mit einem 4,3-Display mit 480×800 Pixeln sowie 10 Stunden Gesprächszeit und bis zu 650 Stunden Standby-Nutzung punkten kann. Einen Schönheitspreis gewinnen Sie mit dem Smartphone nicht, aber in Puncto Preisleistungsverhältnis finden Sie aktuell kein besseres Dual-SIM-Smartphone.

CPU 1000 MHz, Dual-Core

Speicher 4 GByte

Display 480×800 Pixel

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here