Start Aktuell Samsung will seine Apps auch für iPhone-Nutzer anbieten

Samsung will seine Apps auch für iPhone-Nutzer anbieten

Google macht es vor, Samsung macht es nach. Die Rede ist von den eigenen Apps unter iOS. Damit Samsung-Smartphone-Nutzer auch auf dem iPad nicht auf S-Health, S-Planner und alle weiteren S-Apps verzichten müssen, möchten die Koreaner diese nun auch für iOS anbieten.

Wie Sammobile aus sicheren Quellen erfahren haben will, möchte Samsung noch in diesem Jahr (fast) alle seiner Apps auch für iOS anbieten. Die Gründe für diesen Schritt sind verständlich: schließlich hat man mit der Samsung Gear-Familie tolle Smartwatches im Angebot und diese möchte man auch Apple-Nutzern schmackhaft machen. Nachdem die Gear S2 nun auch von iOS unterstützt wird, sollen nun die Apps folgen.

Den Anfang der Apps machen deshalb der Gear Fit Manager, der Gear Manager und S Health. Anschließend sollen auch die Fernbedienungsapps für Galaxy View auf iOS portiert werden, mangels Infrarot-Sender im iPhone wird es hier aber keine universelle Fernbedienung geben. Zudem will man den iOS-Nutzern auch die Level-App schmackhaft machen, mit der sich Samsung Level Musik-Equipment steuern lässt. Last but not least soll auch Smart Camera, die Steuerungsapp für Samsungs smarte IoT-Kameras für iOS portiert werden.

Im Zentrum der geplanten Apps stehen also nicht die klassischen Android-Anwendungen, sondern es geht den Koreanern darum, ihr diverses Zubehör rund um Smart Home und Internet of Things möglichst gut mit iOS verträglich zu machen. Um diese Portierungen kommt Samsung also nicht herum, wenn man keine Kunden verlieren möchte.

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here