Start Aktuell Samsung will flexible Displays einführen

Samsung will flexible Displays einführen

Bis jetzt enden Smartphone-Displays meist innerhalb eines vorgegebenen Rahmens – Samsung will das auf Dauer ändern. Die Südkoreaner arbeiten an flexiblen Displays, die sich um die Ecken von Smartphones wölben können.

Die biegbaren Displays basieren auf Samsungs erfolgreicher AMOLED-Technologie und sollen über die gleiche brillante Darstellung verfügen. Frühestens im Juni 2012 will das Unternehmen mit den anpassungsfähigen Screens an die Öffentlichkeit.

Um die Ecke gedacht

Die über das Eck reichenden Displays könnten eine Vielzahl von Aufgaben erfüllen: Den Benachrichtigungs-Anzeigebereich und die Entsperr-Funktion auf die Seite zu verlagern, sind nur zwei davon. Zudem sind es die Design-Abteilungen der Smartphone-Hersteller, die von den flexiblen Displays frisch inspiriert werden dürften. Es entstehen ganz neue Möglichkeiten zur UI-Gestaltung und zum Industrial Design der Geräte.

Die Techniker bei Samsung schafften es bereits, eines ihrer Roll-Displays um einen Zylinder mit 2 cm Durchmesser zu legen – In Sachen Widerstandsfähigkeit sollen die neuen Screens ältere Glas- und Kunststoffbildschirme übertreffen. Daneben sinkt durch den Einsatz der Roll-Displays das Gewicht der Geräte um bis zu 30 Prozent. Auch Apple soll an der neuen Display-Generation interessiert sein und sich mit Samsung deshalb im Gespräch befinden.

Quelle:androidauthority.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here