Start Aktuell Samsung stellt Galaxy A3 und A5 mit Metallgehäuse vor

Samsung stellt Galaxy A3 und A5 mit Metallgehäuse vor

Die Leaks zum A3, A5 und A7 haben zumindest was die Modelle Galaxy A3 und Galaxy A5 betrifft endlich ein Ende. Die beiden Galaxy-Smartphones von Samsung sind nun offiziell auf Samsung Tomorrow vorgestellt worden, und werden bereits im November in ausgewählten Regionen verfügbar sein.

Gefällt dir das Galaxy Alpha, aber es ist dir etwas zu teuer? Dann lohnt es sich auf das Galaxy A3 oder das A5 zu warten. Die Drei und die Fünf im Namen haben keine konkrete Bedeutung, beziehen sich also weder auf die Displaygröße oder die Anzahl CPU-Kerne ;-):

Beim Galaxy A3 handelt es sich um ein Quad-Core-Handy mit 4,5-Zoll-Display mit 540 x 960 Pixeln. Das Einsteigermodell der A-Serie verfügt über 1 GByte RAM, einen 1900-mAh-Akku und 16 GByte internen Speicher. Mit einer Bauhöhe unter 7mm ist es sehr flach. Wie der größere Bruder A5 verfügt auch das A3 über eine 5-Megapixel-Frontcamera, die Hauptkamera löst mit 8 Megapixeln auf. Zum Preis gibt es noch keine konkreten Angaben, wir rechnen mit rund 400 Euro UVP und 350 Euro Internetpreis.

Das Samsung Galaxy A5 ist ein 5-Zoll-Smartphone mit einem Snapdragon 410 Prozessor (Quad-Core, 1,2 GHz), 2 GByte RAM, 720p-Super-Amoled-Display und 16 GByte internem Speicher. Die Frontkamera löst auch hier mit 5 Megapixeln auf, die Hauptkamera bietet 13 Megapixel, und beim Akku hat Samsung 2300 mAh verbaut. Auch das Galaxy A5 ist mit 6,7mm extrem flach. Auch hier ist noch kein Preis bekannt. Wir rechnen aber mit einem UVP deutlich über 500 Euro.

Die Hauptfeatures des Samsung Galaxy A5 auf einen Blick.
Die Hauptfeatures des Samsung Galaxy A5 auf einen Blick.

Beiden A-Modellen gemein ist das Unibody-Gehäuse aus Metal, NFC, LTE-Unterstützung (beim A3 gibt es auch eine Version mit nur 3G), Android 4.4 „KitKat“ und ein MicroSD-Slot. Die neuen Galaxy-Smartphones verfügen zudem über die meisten vom Galaxy S5 bekannten Software-Features, wie Ultra-Stromsparmodus oder spezielle Kamerafunktionen. Die beiden Modelle werden ab November in bis zu sechs Farben und in ausgewählten Regionen erhältlich sein. Was unter den ausgewählten Regionen außer „including China“ zu verstehen ist, verrät uns Samsung aber aktuell noch nicht.

Quelle: Samsung Tomorrow via sammobile.com

 

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here