Start Aktuell Samsung hat 2011 mehr als 300 Millionen Handys verkauft

Samsung hat 2011 mehr als 300 Millionen Handys verkauft

Die neusten Nachrichten aus dem Hause Samsung sind beeindruckend. Die Südkoreaner haben am Wochenende bekannt gegeben, bereits jetzt mehr als 300 Millionen Telefone verkauft zu haben.

Damit übertrifft das Unternehmen 2011 das letztjährige Ergebnis von 280 Millionen verkauften Geräten – und hat noch einen halben Monat Zeit, diese Ziffer nach oben zu korrigieren. Zu erwarten ist, das mit dem laufenden Weihnachtsgeschäft noch einige verkaufte Einheiten dazu kommen werden. Samsungs Strategie, auf sogenannte "Flagship Devices" wie das Galaxy S und SII zu setzen, ist damit voll aufgegangen. Man kann gespannt sein, wie die Nachfolger der erfolgreichen Geräte aussehen, und ob Samsung diese Strategie weiter verfolgt.

Der Präsident von Samsungs Kommunikationssparte, Shin Jong-Kyun, ließ verlauten: "Wir sind sehr stolz auf diesen Verkaufs-Meilenstein und haben unser Verkaufsziel, dass wir uns früher im Jahr gesetzt hatten, bereits übertroffen. Das ist der Beweis, dass die weltweite Nachfrage nach Samsung-Telefonen nicht nachlässt".

Quelle: androidguys.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here