Start Aktuell Samsung Galaxy S IV: Octacore Exynos-5-Prozessor verspätet sich

Samsung Galaxy S IV: Octacore Exynos-5-Prozessor verspätet sich

(c) samsungtomorrow.com

Beim gestrigen Event gab es keine Infos zum verbauten Prozessor im neuen Samsung Galaxy S IV. Doch nun ist klar, dass die erste Charge ohne Samsung-CPU auskommen wird. Der Achtkern-Prozessor geht frühestens im zweiten Quartal 2013 in Produktion.

Samsung hat heute via Blogposting Details zur Verfügbarkeit des Exynos 5 Octa bekanntgegeben. Demnach startet die Massenproduktion im zweiten Quartal (also frühestens im April). Mit ersten Geräten mit Exynos 5 Prozessor rechnen wir deshalb nicht vor Ende Mai, eher Ende Juni. Bis dann werden die neuen Galaxy-SIV-Modelle mit dem Snapdragon S600 von Qualcomm bestückt. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des S4 Pro aber mit der gleichen Grafikeinheit.

Beim Octacore-System von Samsung handelt es sich um ein System mit zwei Quad-Core-Prozessoren. Eine Vierkern-CPU basierend auf vier Cortex-A7-Kernen zu maximal 1,2 GHz sorgt für einen geringen Stromverbrauch im Normalbetrieb, während die vier Cortex-A15-Kerne zu je maximal 1,9 GHz bei performanceintensiven Aufgaben zum Einsatz kommen. ARM nennt das System big.LITTLE.

Der Exynos 5 Octa kombiniert zwei Quad-Core-Prozessoren. Bild: samsungtomorrow.com
Der Exynos 5 Octa kombiniert zwei Quad-Core-Prozessoren. Bild: samsungtomorrow.com

Eine ähnliche Lösung bietet Nvidia mit dem Tegra 3 und dem Tegra 4 schon seit längerem an. Hier sorgt aber keine Quadcore-CPU für den Dauerbetrieb, sondern ein einfacher Single-Core-Prozessor (4+1). Welche Lösung wirklich stromsparender ist, müssen erst Tests zeigen.

Quelle: Samsung Tomorrow

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here