Start Aktuell Samsung: Erste Zubehörartikel von Drittanbietern werden blockiert

Samsung: Erste Zubehörartikel von Drittanbietern werden blockiert

Vor einigen Monaten hat Samsung durchblicken lassen, dass Sie an einer Möglichkeit arbeiten um nicht lizenzierte Zubehörartikel von Drittanbietern zu blockieren. Beim ersten Gerät ist es nun schon soweit. 

Nachdem das Galaxy Note 3 das Update auf Android 4.4.2 "KitKat" erhalten hat, funktionieren erste Cover von Drittherstellern nicht mehr mit dem Gerät. Im Moment gibt es erste Berichte im XDA-Forum, dass  das S View Case von Spigen nicht mehr in Verbindung mit dem Note 3 funktioniert.

Schuld daran dass das Spigen-Cover den Dienst verweigert ist ein fehlender Identifikationschip, der im Samsung S View Cover verbaut wurde und nun vom Note 3 ausgelesen wird. Eben dieser Chip fehlt der Spigen-Hülle. Dadurch wird diese zum Standard-Cover degradiert. Im Klartext bedeutet das, dass Spigen im Moment nicht funktionierende Hüllen verkauft. Ob auch andere Hersteller davon betroffen sind, ist noch nicht bekannt. Samsungs eigene Hülle S-View für das Note 3 kostet bei Amazon rund 28 Euro, das betroffene Spigen-Case für das Note 3 gibt es hierzulande nicht zu kaufen.

Quelle: XDA via SamMobile

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here