Start Apps Pilze App – Eine kleine Hilfe zur Pilzerkennung

Pilze App – Eine kleine Hilfe zur Pilzerkennung

Pilze APp Icon | Android-User.de

Es ist Herbst und damit wieder Pilz-Zeit in unseren Wäldern. Doch viele essbare Pilze haben auch einen giftigen Gegenpart. Diese voneinander zu unterscheiden ist für ungeübte Pilzsucher fast nicht machbar. Ein wenig Abhilfe schafft hier die Pilze App.

Pilze App – Eine bebilderte Hilfe zum Erkennen von Pilzen

Bevor du die App nutzen kannst erfolgt zuerst eine Warnung, dass keiner der App-Entwickler in irgendeiner Weise Verantwortung für Vergiftung oder Tod durch die Einnahme und Verwendung der gesammelten Pilz übernimmt.

Pilze 1 | Android-User.de
Zuerst erfolgt eine Warnung zwecks eventuellen Vergiftungen.

Auf der Startseite ist anschließend ein gemalter Pilz mit Moos und Gräsern zu sehen. Direkt darunter befinden sich die Optionen Pilzführer, Pilzerkennung, Bestimmungsschlüssel, Vorkommen nach Region und Über uns.

Pilze 2 | Android-User.de
Auf der Startseite sind die verschiedenen Kategorien gelistet.

Per Klick auf den Pilzführer wird eine alphabetisch sortierte Liste mit Pilzen aller Art aufgeführt. Diese sind mit Namen, Bild und einem Kennzeichen für essbar, nicht essbar/ungenießbar oder giftig gelistet.

Per Klick auf einen der Pilze aus der Liste erfährst du den lateinischen Namen und erhältst eine Beschreibung zum Foto. Auch das Vorkommen des Pilzes sowie verwandte Arten werden erwähnt. Ebenfalls gibt es noch die Kategorie Doppelgänger. Ein Klick darauf leitet dich direkt zum Doppelgänger-Pilz weiter.

Die Option Pilzerkennung auf der Startseite ist vor der Benutzung ebenfalls wieder mit einer Warnung versehen. Die Pilzerkennung kann nämlich nicht immer zur korrekten Identifizierung eines Pilzes führen. Sie dient lediglich als Werkzeug, welches unterstützend bei der Pilzidentifikation genutzt werden kann. Anschließend gewährst du den Zugriff auf deine Kamera sowie wenn gewünscht auf deinen Standort.

Pilze 9 | Android-User.de
Auch bei der Pilzerkennung erfolgt eine Warnung.

Öffnest du anschließend die Pilzerkennung und hältst dein Smartphone an einen Pilz, wird dieser abgescannt und das gefundene Ergebnis angezeigt. Du kannst das Ergebnis nun zu deinem Pilz-Tagebuch hinzufügen. Sämtliche Ergebnisse rufst du über den Uhren-Button auf der Startseite auf. Die Ergebnisse können auch wieder gelöscht werden, indem du den Eintrag markierst und anschließend weiterbearbeitest (Share, Pilzführer, Löschen, Schließen).

Mit dem Bestimmungsschlüssel hast du einen Filter an der Hand. Mit diesem wählst du die Eigenschaften des gefundenen Pilzes aus. Du gibst an, wie der Fruchtkörper, also die grundlegende Form des Pilzes aussieht. Handelt es sich um einen Lamellenpilz, einen Röhrenpilz usw. Anschließend gibst du das Vorkommen an. Ob Waldboden, Holz, Wiesen, Moor oder abgebrannte Gegenden. Weiter geht es mit der Größe (Klein, Mittel, Groß), welche über deine Handfläche abgemessen wird. Zu guter Letzt wählst du den Sporengeber aus (Lamellen, Poren, Falten, Zähnchen, Glatt oder sonstiges). Je nach gewählten Eigenschaften zeigt dir der Pilzkorb die Anzahl der in der Liste gefundenen und passenden Pilze.

Pilze 13 | Android-User.de
Du wählst die Eigenschaften des gefundenen Pilzes aus.

Die Option Vorkommen nach Region zeigt mit aktiviertem Standortzugriff Pilzfunde in deiner Region an. Der Standort konnte jedoch nicht aktiviert werden, beziehungsweise hat sich gleich wieder automatisch deaktiviert.

Über die drei Punkte auf der Startseite oben rechts gelangst du in die Einstellungen. Hier änderst du die Sprache, aktivierst Soundeffekte, gibst an, ob die Pilznamen in Deutsch oder Latein angezeigt werden sollen, die Anzahl der Tagebucheinträge und ob du zur Entwicklung der Pilz-App beitragen möchtest, indem du anonym die Bilder und Daten der Pilze in die App laden möchtest. Auch kannst du auswählen, ob die App auf deinen Standort zugreifen darf. Diese Daten werden nur für die Forschung verwendet.

Pilze 3 | Android-User.de
In den Einstellungen der App wählst du zum Beispiel die Sprache aus.

Die Pilze App kann eine gute Hilfe beim Erkennen eines Pilzes sein. Die Bedienung ist einfach und übersichtlich. Was hier noch fehlt, ist eine Info, wie man Pilze sammelt, beziehungsweise, dass nicht einfach wild im Wald Pilze herausgerissen werden und eine Sammlung auch nur für den Eigenbedarf erfolgen darf.

Die Pilze App an sich ist kostenlos, möchtest du jedoch mehr Bilder eines Pilzes sehen wird auf eine Spende (1,79 Euro) an die Entwickler hingewiesen. Es wird auch keine Werbung angezeigt.

Pilze app
Pilze app
Entwickler: Vocom
Preis: Kostenlos+

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here