Start Apps Picory – Stell dir dein eigenes Memory-Spiel zusammen

Picory – Stell dir dein eigenes Memory-Spiel zusammen

Memory zu spielen, ist nicht nur gut fürs Gedächtnis, sondern es macht mit den entsprechenden Fotos und Bildern auch richtig Spaß. Erstelle dir jetzt ein eigenes Memory mit der App Picory, und verschicke dein Memory-Spiel an Freunde.

Picory ist nicht nur für Erwachsene: Die App ist kindgerecht aufgebaut. Beim Öffnen zeigt der Startbildschirm eine kleine Figur (stilisiertes Schwein) im Piratenoutfit. Es steht fahnenschwenkend am Strand. Beim Klick darauf gibt das Schwein niedliche Grunzgeräusche von sich. Im Hintergrund tobt das Meer, im Vordergrund steht eine mit Gold gefüllte Schatztruhe, mit der das Memoryspiel beginnt.

Picory unterteilt sich in verschiedene Kartensets zum Selbstauswählen (afrikanische Tiere, Gemüse, Obst, Käfer welche vorinstalliert sind). Als besonderes Highlight kann man eigene Kartensets individuell erstellen. Dazu wählt man die Option ?Neues Kartenset? und klickt anschließend oben im Menü auf das Pluszeichen am rechten Bildschirmrand. Nun vergibt man einen Namen und kann anschließend beginnen, eigene Bilder für das Kartenset zusammenzustellen. Es sind mindestens vier Paare notwendig, um ein spielbares Kartenset zu erhalten. Die eigenen Kartensets kann man zudem auch per Mail mit Freunden teilen!

Zwiebel, Kürbis oder Kartoffel? Bei diesen Bildern muss man schon genau hinschauen.
Zwiebel, Kürbis oder Kartoffel? Bei diesen Bildern muss man schon genau hinschauen.

Beim Test ist hier ein kleiner Fehler aufgefallen: Man kann die Bilder nicht über die neue Fotos-App hinzufügen, sondern muss eine der zusätzlich installierten Galerie-Apps auswählen (den Navigation-Slider erreicht man mit einem Fingerwisch vom linken Bildschirmrand zum rechten, oder über einen Klick links oben in die Ecke). Wählt man ein Bild direkt aus der Liste aus, die am Anfang erscheint, funktioniert das Einfügen nicht. Auch funktioniert nur das Hinzufügen von Bildern, die lokal auf dem Gerät liegen. Befinden sich die Bilder zum Beispiel auf Facebook, lassen sie sich dem Kartenset nicht hinzufügen.

Die Spielarten kann man ebenfalls variieren. In der Einzel/Paar Option werden entweder zwei gleiche Bilder angezeigt (Einzel) oder zwei gleiche Tiere aber in verschiedenen Situationen (Paar – z.B. ein Leopard in Nahaufnahme und ein Leopard der durch die Savanne rennt). Der Schwierigkeitsgrad reicht von sehr leicht (4 Bildpaare) bis Zauberer (15 Bildpaare).

Man kann das Memory-Spiel alleine (Single Player) oder gegeneinander (Multi Player) spielen.
Man kann das Memory-Spiel alleine (Single Player) oder gegeneinander (Multi Player) spielen.

Hat man die richtigen Karten umgedreht zittern diese. Nach jedem erfolgreichen Spiel wird ein Ergebnis angezeigt, wie viel Zeit und Drehungen man benötigt hat sowie die falsch aufgedrehten Bildpaare. Das ganze wird mit einem Applaus unterlegt. Am oberen linken Bildschirmrand des Hauptmenüs befindet sich ein kleines Schraubenschlüsselsymbol (Einstellungen). Hier passt man das Spiel dem eigenen Können an (Aufdeckzeit/Ansichtszeit der Karten).

Hier hat der Entwickler einen Hinweis hinterlegt, dass man hier auf die kostenpflichtige Version zugreifen kann und dass vor dem Kauf die Eltern um Erlaubnis gebeten werden sollen.
Hier hat der Entwickler einen Hinweis hinterlegt, dass man hier auf die kostenpflichtige Version zugreifen kann und dass vor dem Kauf die Eltern um Erlaubnis gebeten werden sollen.

Die App Picory gibt es gratis im Google Play Store. Sie zeigt in dieser Version Werbung am unteren Bildschirmrand an. Die Werbung lässt sich via In-App-Kauf für 0,89 Euro entfernen. Die Idee zum Memoryspiel ist nicht neu, aber in dieser App einfach klasse umgesetzt. Wir können Picory nur empfehlen.

Picory herunterladen

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here