Start Aktuell Ophone: Harvard-Studenten arbeiten an einem Geruchs-Smartphone

Ophone: Harvard-Studenten arbeiten an einem Geruchs-Smartphone

Harvard-Studenten arbeiten derzeit unter der Leitung von Ihrem Professor David Edwards und einigen Mitgliedern des Kunst- und Designzentrums Le Laboratoire an einem ganz besonderen Smartphone: Das Ophone soll eine ganz spezielle Funktion mitbringen: Es soll nämlich in der Lage sein Gerüche zu empfangen und zu versenden.

Das Ophone soll mit einem speziellen Modul ausgestattet werden. Dieses Modul soll in der Lage sein eine große Auswahl an verschiedenen Düften abzugeben. Der Plan ist es so: Wenn Sie ein Bild verschicken können Sie dem Bild einen Duft hinzufügen. Der Empfänger erhält dann mit Hilfe der oTracks-App eine Kombination aus Bild und Duft. Bis zu 10.000 mal soll dies mit dem Cartridge, welches für die Gerüche zuständig ist, möglich sein.

Natürlich steckt das Projekt noch in den Kinderschuhen und wird noch eine ganze Weile brauchen bis es auf den Markt kommt – wenn es das Gerät überhaupt bis in die Serienproduktion schafft.

Quelle: mobilegeeks.de

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here