2. August 2022
StartAktuellOffizielle Schutzhülle zerkratzt das Display des Samsung Galaxy S6 edge

Offizielle Schutzhülle zerkratzt das Display des Samsung Galaxy S6 edge

Eine Schutzhülle sollte eigentlich dafür sorgen, dass das Gerät zum Beispiel gegen Kratzer stets gesichert bleibt. Leider ist dies beim Clear View Cover von Samsung für das Galaxy S6 anscheinend nicht der Fall.

Samsung bietet für das Samsung Galaxy S6 (edge) einige verschiedene Arten von Schutzhüllen an. Dazu gehört auch das Clear View Cover. Mit dem aktuell ungefähr 35 Euro (60 Euro UVP) teuren Zubehör habt ihr die Möglichkeit, Anrufe anzunehmen und Benachrichtigungen zu lesen. Mehr könnt ihr mit der Hülle im transparenten Look eigentlich auch nicht machen. Doch wie es aussieht kann eben dieses Clear View Cover auch für eine getrübte Stimmung sorgen, denn viele User im Forum bei XDA-Developers berichteten darüber, dass bei ihnen am Display Kratzer entstanden sind.

Die Verursacher dieser Kratzer sollen Staubpartikel sein, die sich mit der Zeit am Display ansammeln und schon durch geringe Bewegungen des Covers, das Display beschädigen soll. Keine schöne Vorstellung. Aber auch die Schutzhülle selbst scheint eher zartbesaitet zu sein, denn Nutzerberichten zur Folge ist es ebenfalls äußerst empfindlich gegenüber Kratzern.

Deutlich sichtbar das zerkratzte Display des Samsung Galaxy S6 edge.
Deutlich sichtbar das zerkratzte Display des Samsung Galaxy S6 edge. Bild: User charnapops auf xda-developers.com

Gegenüber SamMobile hat Samsung bestätigt, dass man des Problems bewusst sei und diese derzeit untersucht. Im Moment können wir euch also nur dazu raten, auf das Clear View Cover des Displays zur Liebe zu verzichten. Insbesondere wenn ihr gerade plant, mit dem Smartphone einen Strand-Ausflug zu machen.

Quelle: xda-developers.com, via sammobile.com.

2 Kommentare

  1. Also ich habe mir von Spigen ein Klarsicht Schutz geholt. Spigen war sich dem Problem bewusst das Plexiglas selber das Gorilla Glas verkratzen kann. Es wurde deswegen extra eine Folie bei gelegt die man auf die Rückseite machen soll. Die haben da etwas mehr nach gedacht als Samsung. Da hätte Samsung das Cover wohl so bauen sollen das es nicht direkt auf dem Glas auf liegt. Einfach nur dämlich.
    Da kauft man schon Original Zubehör und wird wahrscheinlich nichts auf Garantie bekommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE