31. März 2023
StartAktuellNexus 10 auch in 16 GByte-Variante restlos ausverkauft

Nexus 10 auch in 16 GByte-Variante restlos ausverkauft

Auch für das letzte in den USA noch im Angebot befindliche neue Nexus-Gerät heißt es: Vorerst ausverkauft. Damit müssen sich auch die letzten Nexus-Interessenten im Google-Mutterland auf die Wartebank setzen.

Am Dienstag dieser Woche ging es mit dem Verkauf der neuen Nexus-Reihe los. So gesellte sich zum Preisbrecher-Smartphone Nexus 4 in einer 16 GByte und 8 GByte-Version auch das neue Nexus 7 in der HSPA+-Variante, als Tablet-Neuzuwachs konnten sich Android-Fans über das Nexus 10-Tablet mit 16 GByte oder 32 GByte freuen.

Geglückte Bestellungen verzögern sich um bis zu drei Wochen

Schnell war jedoch klar, dass nach dem Nexus 4 auch die anderen Geräte bald zur Neige gehen würden. In Deutschland war das Nexus 4 zunächst lediglich für rund eine Stunde im Angebot, auch die anderen Geräte waren im Nu ausverkauft.

In den USA war allein das Nexus 10 in der 16 GByte-Variante relativ lange verfügbar – nämlich bis gestern. Nun müssen sich also alle potentiellen Nexus-Kunden in Geduld üben, denn auch dieses Gerät ist ausverkauft.

Wie wir soeben erfahren haben, müssen auch Kunden in Deutschland, denen eine Bestellung auf Google Play geglückt ist, bis zu drei Wochen auf den Versand ihrer Geräte warten.

Alles in allem ist Google der Nexus-Start ordentlich misslungen. Nicht nur, dass die Geräte zum Teil nur während eines geradezu lächerlich kurzen Zeitkorridors auf Google Play zu haben waren – dass auch der Versand nicht wunschgemäß klappt, hinterlässt einen faden Beigeschmack.

Quelle: androidpolice.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE