Start Im Test Neue Spiele bei Google Play: Tentacle Wars

Neue Spiele bei Google Play: Tentacle Wars

Tentacle Wars lässt sich leicht erlernen, sehr leicht steuern und überzeugt durch einen tollen Sound. Das Spiel ist der ideale Strategie-Snack für die Pause zwischendurch.

Tentacle Wars ist ein abgespecktes Strategiespiel, das eher wie eine Art Kräftemessen funktioniert, frei nach dem Motto: Der stärkere Tentakel-Arm gewinnt. Es fehlen zudem sämtliche klassische Elemente eines typischen Strategiespiels wie etwa die Aufbauphase oder die strategische Vorbereitung vor dem Kampf. In Tentacle Wars geht es eher darum, schnell zu handeln.

Neuronen und Tentakel

Die Gefechte finden im Mikrokosmos statt: Zellen, Neuronen und DNA-Tentakel stehen im Mittelpunkt. Jede Zelle hat Energiepunkte und kann Tentakel ausfahren. Je länger die Tentakel, desto mehr Energiepunkte werden dafür verwendet. Docken Sie mit einem Tentakel an eine andere Zelle an, beginnt das Kräftemessen: Haben Sie mehr Energiepunkte als der Gegner, werden Sie seine Zelle nach einer Weile einnehmen. Allerdings kostet das Energie, und wenn der Gegner an anderer Stelle zuschlägt, geraten Sie schnell ins Hintertreffen.

Es ist nicht ganz leicht, die Wirkungsweise der Energiepunkte nachzuvollziehen. Oft scheint man mehrere Zellen erobert zu haben, wird aber plötzlich vom Gegner überrannt, weil alle Zellen nur wenige Energiepunkte hatten. Komplex wird es auch dadurch, dass eine Zelle meist nur höchstens zwei Tentakel ausfahren kann. Welche feindlichen Zellen man sich also als Ziel aussucht, das sollte stets gut überlegt sein. Schnelligkeit ist dann erforderlich, wenn Zellen noch grau sind und fix erobert werden wollen, denn Ihre Gegner haben dann immer das Gleiche vor. Durch Abschneiden des Tentakels wird die durch die Tentakellänge repräsentierte Energiemenge sofort zum Ziel befördert, was aber die Ausgangszelle mit wenigen Energiepunkten zurücklässt.

Die Kampagne mit über 80 Missionen ist das Herzstück des Spiels. In stimmungsvollen Szenarien mit tollen Hintergründen muss man sich immer wieder gegen einen oder mehrere Widersacher in Form anderer Zellen und Neuronen zur Wehr setzen. Zu Beginn sind die Kräfteverhältnisse immer wieder unterschiedlich stark verteilt, so muss man also jedes Mal neu überlegen und schnell handeln. Diese Variationen sorgen auch für ganz unterschiedliche Tentakel-Konstellationen. Mal ist man die große Zelle in der Mitte, ein anderes Mal ist man abseits der Gegner und muss mit einem langen Tentakel die Seite wechseln. Man ist permanent damit beschäftigt, graue Zellen zu erobern, lästige Gegner abzuwehren und die Energiepunkte hin und her zu verteilen.

Fazit

Tentacle Wars ist ein sehr gelungenes Spiel, das zwar optisch und vom Gameplay her auf Dauer nicht viel Abwechslung bietet, dafür aber von den unterschiedlichen Situationen und Konstellationen lebt, außerdem mit einer stimmungsvollen Kulisse beeindruckt, die zudem von einem schaurig-schönen Klangteppich untermalt wird.

1,59 Euro

Deutsch|Version 2.0.11|32 MByte L:★★★★★

 

 

 

 

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here