Start Aktuell Mit Google Field Trip verpassen Sie keine Sehenswürdigkeit mehr

Mit Google Field Trip verpassen Sie keine Sehenswürdigkeit mehr

Haben Sie sich schon einmal geärgert, weil Sie auf einem Ausflug oder Urlaub an einer Sehenswürdigkeit oder einem Ort vorbei gefahren sind, die/den Sie auf keinen Fall verpassen wollten? Mit Googles neuer Field Trip-App wäre das nicht passiert.

Die App erinnert stark an die in Android 4.1 Jelly Bean integrierte Funktion "Now", einem persönlichen Assistenten, der den Nutzer tagtäglich mit Nachrichten, dem Wetter, der Verkehrssituation auf dem Arbeitsweg und weiteren wichtigen Dingen informiert und inzwischen auch Aktuelles zu den eigenen Lieblingssportmannschaften bereithält. Im Gegensatz zu Now ist die neue App jedoch speziell für diejenigen Leute gedacht, die gerade unterwegs sind und gerne wissen möchten, was sich in ihrer Umgebung gerade Interessantes befindet – egal ob nun Restaurants, Museen, Geschäfte oder Insider-Tipps.

Was gibt es in der Nähe Interessantes?
Was gibt es in der Nähe Interessantes?

Google Now lernti aus den eigenen Gepflogenheiten, und auch Field Trip kann man den eigenen Vorlieben anpassen. Field Trip ist sozusagen ein schlauer Reiseführer im App-Format, der weit mehr weiß als der alt gediente Baedeker und dabei noch dazulernt.

Bis jetzt nur in den USA nutzbar

Ist man unterwegs, egal ob nun auf Reisen, auf dem Shoppingausflug oder beim Spazierengehen, weist die Field-Trip-App anhand von Kartei-Kärtchen auf die verschiedensten Dinge hin, die sich in der Nähe befinden und die den Reisenden interessierten könnten. Dabei gibt es verschiedene Themenbereiche wie historische Stätten oder Ereignisse, Lifestyle, Essen und Trinken, interessante Ausgeh-Geheimtipps und vieles mehr. Hat man Kopfhörer dabei, kann man sich die Informationen zu den einzelnen Attraktionen auch vorlesen lassen.

Bei Field Trip kann man aus mehreren Kategorien auswählen.
Bei Field Trip kann man aus mehreren Kategorien auswählen.

Zeitgenossen, die angesichts der App die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und sich auf eine Flut an Über-Information gefasst machen, können wir beruhigen. Der Nutzer kann exakt festlegen, ob er etwas- und was genau er angezeigt bekommen will.

Bis jetzt ist die App leider nur in den USA nutzbar.
Bis jetzt ist die App leider nur in den USA nutzbar.

Google sollte sich schnell auf die eigenen vier Buchstaben setzen und die App auch in Europa an den Start bringen – wir würden die Anwendungen nämlich gerne auch in heimischen Gefilden nutzen. So können wir den Downloadlink unten bis dato nur denjenigen Lesern empfehlen, die sich in den Vereinigten Staaten aufhalten.

Quelle: androidcentral.com

Field Trip herunterladen (nur USA)

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here