Start Apps Mit Automove Dateien automatisch in den richtigen Ordner verschieben

Mit Automove Dateien automatisch in den richtigen Ordner verschieben

Wenn du auf deinem Android-Smartphone ein Bild herunterlädst, dann landet dieses üblicherweise im Ordner Download, verschickst du aber ein Bild über Bluetooth, dann musst du es im gleichnamigen Ordner suchen. Automove hilft, Ordnung ins Android-Chaos zu bringen.

Auto Move verschiebt Dateien von einem beliebigen Verzeichnis A nach einem beliebigen Ordner B. Das alles geschieht automatisch im Hintergrund, du musst der App lediglich sagen, was du wohin verschieben möchtest.

Dafür legst du einfach einen Filter an, der nach der Dateiendung filtert, zum Beuspiel pdf für PDF-Dateien oder jpg für Bilder im JPG-Format. Wenn du magst, kannst du auch mehrere Dateitypen angeben – trenne diese dann einfach per Komma, also zum Beispiel jpg,jpeg.

Alternativ bietet die App auch die Möglichkeit, nach einem bestimmten Schlüsselwort im Dateinamen zu filtern, zum Beispiel nach „pink“ oder „schatzi“. Anschließend musst du dich nur noch entscheiden, in welchen zwei Verzeichnissen der Filter zur Anwendung kommen soll, also woher und wohin. Ein Fingertip auf den Play Button und Automove wendet die Regel an.

Dieser Filter verschiebt alle Dateien mit der Endung .pdf von Download nach Download/PDFs.
Dieser Filter verschiebt alle Dateien mit der Endung .pdf von Download nach Download/PDFs.

Sollen die Dateien von nun an automatisch verschoben (oder kopiert) werden, rufst du noch die Einstellungen auf und setzt hier den Servicetyp auf Service. Automove lauscht dann im Hintergrund und tritt automatisch in Aktion. Hast du es nicht ganz so eilig, stellst du ein Filterintervall ein, zum Beispiel stündlich oder täglich. Und soll Automove nichts automatisch unternehmen, dann wählst du den Eintrag kein automatisches Filtern.

In den Einstellungen legst du fest, ob das Verschieben automatisch erfolgen soll und in welchen Zeitabständen.
In den Einstellungen legst du fest, ob das Verschieben automatisch erfolgen soll und in welchen Zeitabständen.

Automove gibt es in zwei Versionen, die beide ohne Werbung auskommen. Die gratis Version erlaubt nur eine einzige Filterregel. Diese Einschränkung gibt es bei der Paid-Version für 1 Euro nicht, zudem kannst du mit der Bezahlversion auch das Backup deiner Filterregeln wieder einspielen.

Die Gratisversion erlaubt nur eine einzige Filterregel, die Bezahlversion kostet 1 Euro.
Die Gratisversion erlaubt nur eine einzige Filterregel, die Bezahlversion kostet 1 Euro.

Automove herunterladen

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here