Start Apps MapTrip Road Companion warnt bei scharfen Kurven, Blitzern und McDonalds

MapTrip Road Companion warnt bei scharfen Kurven, Blitzern und McDonalds

Beim Autofahren musst du auf alles Mögliche achten: Stau auf der Autobahn, gefährliche Kurven, Ölspuren, Geschwindigkeitsbegrenzungen, Steigung und Gefälle, Falschfahrer, und natürlich musst du ganz besonders auf die allseits beliebten Blitzer-Anlagen aufpassen. Mit der App MapTrip Road Companion hast du einen Helfer, der mit dir zusammen ein Auge auf all diese Gefahren im Strassenverkehr wirft.

Um MapTrip Road Companion zu nutzen, muss dein GPS aktiviert sein. Die App arbeitet mit TOMTOM zusammen. Danach siehst du deinen Standort. Über das Menü am rechten oberen Bildschirmrand gelangst du zu den Einstellungen. Hier wählst du aus, für welche Gefahren du eine Warnung wünscht.

Die ersten 14 Tage ist die App kostenlos.
Die ersten 14 Tage ist die App kostenlos, danach kostet sie 2,99 Euro pro Monat.
Über die Einstellungen wählst du aus, vor welchen Gefahren du gewarnt werden möchtest.
Über die Einstellungen wählst du aus, vor welchen Gefahren du gewarnt werden möchtest.
Nach Angabe der Benzinsorte werden dir die Tankstellen angezeigt.
Nach Angabe der Benzinsorte werden dir die Tankstellen angezeigt.

Ob Stau, Falschfahrer, Tempolimit, Blitzer, Tankstelle, Baustelle oder der nächste ALDI, LIDL, REWE oder Edeka sowie MacDonalds, Burger King, Subway oder Starbucks. MapTrip Road Companion weist dich auf Gefahren für Leib und Seele hin ;-). Die App zeigt dir am unteren linken Bildschirmrand an, nach wievielen Metern ein Tempolimit, oder wann eine scharfe Kurve kommt. Auf der Startseite befindet sich rechts unten noch ein Tankstellen-Button. Mit einem Klick darauf sollen dir die Kosten sowie die in der Nähe befindlichen Tankstellen angezeigt werden. Über die Tank-Einstellungen wählst du deine Benzin/Diesel-Sorte aus und gibst die Zahlungsart an. Leider wurden während meines Test keine Tankstellen oder Tankmöglichkeiten angezeigt. Ich bin aber daran vorbeigefahren, sie waren definitiv da. Per Klick auf den Geschwindigkeits-Button auf der Startseite besteht die Möglichkeit selbst Blitzer, Unfälle und Staus an die App zu melden. Sofern du nun gestartet bist wird dein gefahrener Weg farbig markiert. Deine derzeitige Geschwindigkeit wird auf der Startseite in der Mitte angezeigt. Diese wird über den GPS-Sensor deines Smartphones ermittelt.

Du selbst kannst Blitzer, Stau und Unfälle an die App weiterleiten.
Du selbst kannst Blitzer, Stau und Unfälle an die App weiterleiten.
 Auf der Startseite siehst du deinen derzeitigen Standort, sowie links unten die Warnung für die nächste Gefahr.
Auf der Startseite siehst du deinen derzeitigen Standort, sowie links unten die Warnung für die nächste Gefahr.

MapTrip Road Companion hat mir in meinem Test meist nur meine eigene Geschwindigkeit angezeigt. Weder erfolgte eine Anzeige der Tankstellen noch eine Warnung bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung (und diese Begrenzung war definitiv nicht neu, sodass sie eventuell noch nicht in der App vermerkt ist). Scharfe Kurven sowie stockender Verkehr wurden angezeigt. Schön wäre noch eine gesprochene Warnung der Gefahren. Denn während du auf der Autobahn Vollgas gibst kann ein Blick auf das Smartphone tödlich enden.

Während du fährst zeigt dir die App deine derzeitige Geschwindigkeit an.
Während du fährst zeigt dir die App deine derzeitige Geschwindigkeit an.
Eine Meldung für stockenden Verkehr wurde angezeigt.
Eine Meldung für stockenden Verkehr wurde angezeigt.

MapTrip Road Companion ist ab der ersten Benutzung zwei Wochen kostenlos zum Testen. Die App zeigt keine Werbung an. Nach Ablauf der 14-tägigen Testphase kostet die Nutzung der App 2,99 € pro Monat.

MapTrip Road Companion herunterladen

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here