1. September 2022
StartAktuellLarry Page äußert sich zum Wettbewerb, Motorola und weiteren Android-Themen

Larry Page äußert sich zum Wettbewerb, Motorola und weiteren Android-Themen

Interviews mit den Google-CEOs sind rar, auf entsprechend großes Interesse trafen Äußerungen des Google-Spitzenmanns zu Android, Motorola, Apple, dem Nexus-Programm und zur allgemeinen Situation bei den Machern von Android.

Larry Page gab an, dass das Android-Team gute Arbeit geleistet hat – besonders wenn es darum geht, mit den Hardware-Partnern zusammenzuarbeiten. Über die Konkurrenz in Form von Apple und Microsoft scheint sich Google nicht groß den Kopf zu zerbrechen. "Wenn man sich an jemand anderem orientiert, dann betrachtet man lediglich den aktuellen Stand der Dinge – mit dieser Methode wird man der Konkurrenz nie zwei oder drei Schritte voraus sein", so Page.

Page will Frieden mit Apple

Der Google-CEO äußerte sich auch zum Verhältnis zu Apple: "Ich denke es wäre schön, wenn man besser miteinander auskommen würde und Nutzer nicht unter anderer Leute Querelen litten. Ich versuche mir diese Tatsache stets vor Augen zu halten. Wir arbeiten trotzdem hart daran, unsere Produkte auf so vielen Kanälen wie möglich anzubieten. Das ist unsere Philosophie". Die überfällige Frage nach einem Nexus-Gerät von Motorola beantwortete Page ausweichend. "Es gab bis jetzt schlicht keinen gangbaren Weg, ein Motorola-Nexus auf die Beine zu stellen. Dafür haben wir das Unternehmen vor zu kurzer Zeit übernommen".

Zu guter Letzt beantwortete Larry Page die Frage, wie Google das Nexus-Programm mit mehreren Partnern überhaupt unter einen Hut bringt. "An erster Stelle steht die Aufgabe, die qualitativ hochwertigsten Produkte auf kostensparende Weise an möglichst viele Kunden auszuliefern. Unser Ziel ist es, richtungsweisende Nexus-Geräte zu konstruieren mit denen demonstriert wird, was aktuell auf Android möglich ist. Wir arbeiten jeden Tag daran, Innovationen bestmöglich im Android-Ökosystem umzusetzen und an den Kunden weiterzureichen". Page äußerte zudem den Wunsch, dass Google sich weiterentwickelt: "Bis jetzt fokussieren nicht genügend Leute ihre Anstrengungen auf große Veränderungen".

Das komplette Interview finden Sie hier: tech.fortune.cnn.com

Quelle: androidguys.com, androidcommunity.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE