Start Aktuell Langsamer Zuwachs bei Jelly Bean

Langsamer Zuwachs bei Jelly Bean

Google hat die neuesten Android-Verteilungszahlen vorgelegt. Nur sehr langsam wird das altehrwürdige Android 2.3 Gingerbread von neueren Versionen verdrängt, ältere Versionen als 2.3 sterben hingegen Schritt für Schritt aus.

Android 4.1 Jelly Bean ist zwar gerade einmal vier Monate alt, läuft aber bereits auf 2,7 Prozent aller Android-Geräte, wie Google in seinen neuesten Verteilungszahlen aufzeigt. Damit hat JB im Vergleich zum Vormonat einen 1,8-prozentigen Anstieg hinter sich. Das ungefähr ein Jahr alte Android 4.0 Ice Cream Sandwich ist hingegen auf insgesamt 25,8 Prozent aller Android-Geräte installiert und reiht sich auf Platz zwei ein, den ersten Platz hält nach wie vor Android 2.3 Gingerbread mit 54,2 Prozent, auch wenn es leichte Einbußen hinnehmen musste.

Mehr als jeder zweite Androide läuft mit Gingerbread

Android 2.2 Froyo kommt immerhin noch auf 12 Prozentpunkte, 2.1 Eclair landet bei 3,1 Prozent. Nutzer des Tablet-Android 3.x Honeycomb machen nur noch 1,8 Prozent aus, Verwender der Android-Oldtimer 1.6 Donut und 1.5 Cupcake avancieren mit 0,3 Prozent respektive 0,1 Prozent Anteil langsam zu absoluten Exoten.

Bei Android heißt es ebenfalls "tempora mutantur", aber nur langsam.
Bei Android heißt es ebenfalls "tempora mutantur", aber nur langsam.

Alle Daten beziehen sich auf einen 2-wöchigen Erfassungszeitraum, endend mit dem gestrigen Donnerstag, dem 01.11.2012. Beim Herunterladen von Apps auf Google Play enthüllen alle Smartphones und Tablets kurzzeitig die Version ihres Betriebssystems, Google kann daraus die prozentualen Anteile kumulieren.

Quelle: android.com, androidcentral.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here